18,9 Mönchengladbacher…

Mittlerweile  haben alle Teams, bis auf die Autostädter aus Wolfsburg, mindestens 4 Heimspiele in der Fußball-Bundesliga absolviert. Zeit einen Blick auf die Statistik zu werfen: Borussia Mönchengladbach steht mit einem Zuschauerschnitt von 48.686 und einer Stadionauslastung von 90,1 % auf Platz 7 der Zuschauertabelle. Sieht man das ganze mal aus einem anderen Blickwinkel, steht der VFL eigentlich auf seiner neuen Lieblingsposition…

 

 

Die Zuschauer-Statistik – schön und gut. Wie sähe die Tabelle denn aus, wenn man sie mal bezüglich der Einwohnerzahl errechnet? Wie viele Bürger der Stadt besuchen eigentlich das Stadion? Natürlich kommen viele Zuschauer, wie auch beim VFL, aus dem weiteren Umfeld der Städte – dennoch lohnt sich ein Blick auf Einwohnerzahl der Bundesliga-Standorte und wie viele tatsächlich den Verein ihrer Stadt besuchen…

 

 

Der Zuschauerschnitt der Bundesliga – Quelle: Transfermarkt.de

 

Zu sehen: Der VFL im guten Mittelfeld der Liga. Gemessen an den Einwohnern der Stadt Mönchengladbach sieht das Bild aber wesentlich besser aus…

 

  

 

 

 

 

Was den meisten Fans der Bundesliga wohl kaum bekannt sein dürfte: Die Stadt Kaiserslautern ist die einzige Stadt der Liga mit unter 100.000 Einwohnern. Mönchengladbach liegt mit 258.251 Einwohnern auf Platz 4 – der kleinsten Städte. Spitzenreiter dieser Statistik ist überraschender Weise der 1.FC Kaiserslautern: Theoretisch besuchen gerundete 45,5 Menschen von 100 das Fritz-Walter-Stadion. Absolute Ligaspitze, wenn…

 

wenn man eine „Stadt“ mal außen vor lässt. Sinzheim, die Heimat der TSG Hoffenheim, haben wir nicht mit in die Wertung genommen. Ein künstlich „hochgesponserter“ Zuschauerschnitt in einem „Dorf“ mit 11.225 Einwohnern – wohl kaum Aussagekräftig. Ebenso sieht es in Leverkusen sowie Wolfsburg aus: Verschenkte Tickets, „künstliche Vereine“ – auch diese Städte bleiben in dieser Statistik außen vor. 

 

Die 3 positiven Ausreißer nach oben (neben dem FCK): Der FC Schalke 04 (23,6), Borussia Mönchengladbach (18,9) und der FSV Mainz 05 mit 16,7 Zuschauern pro 100 Einwohnern. Auch absolut positiv erwähnenswert sind der FC Augsburg (11,3) und der SC Freiburg mit 10 Zuschauern.

 

Schwach indes Deutschlands größte Städte: Die Hauptstadt Berlin (1,6), „Lotto King Karls Perle“ – Hamburg (3,0), Die Medienhauptstadt am Rhein (4,8) und München mit gerade mal 5,2 Zuschauern pro 100 Einwohner. Man kann darüber diskutieren ob die Bayern regelmäßig mehr als die zur Verfügung stehenden 69.000 Zuschauer ins Stadion locken würden – im Moment ist das Stadion jedenfalls zu 100 % ausgelastet. Hier wäre also eine Erhöhung der Prozentzahl möglich.

 

Borussia auf Platz 3 – 48.687 Zuschauer bei lediglich 258.251 Einwohnern sind ein Top-Wert. Ein Wert auf den ganz Mönchengladbach, das gesamte Umland und auch alle Borussen aus aller Welt stolz sein dürfen…

 

 

Du möchtest immer wieder die heißesten News rund um den VFL? Dazu noch die neuesten Artikel von „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“?

 

Gehe auf die Facebookseite von „Nach dem Spiel“ und klicke „gefällt mir“ – schon bist du mit uns verbunden und bekommst immer die heißesten News sowie neuesten Artikel…

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 10. Oktober
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu