Absage an Tottenham: Hoilett-Wechsel nach Gladbach wahrscheinlich

Es tut sich etwas am Borussia-Park. Mit dem Schweizer Granit Xhaka wurde unlängst der erste Transfer unter Dach und Fach gebracht. Ganz klar – der Transfer des Hochbegabten wird nicht der letzte sein in diesem Sommer. Es gilt das Team weiter für Europa zu verstärken und zudem promintente Abgänge zu kompensieren. Noch in dieser Woche könnte Sportdirektor Max Eberl erneut zuschlagen…

„Ein junger Spieler mit Entwicklungspotenzial und Bundesligaerfahrung“, so wurde im Umfeld bekannt, könnte schon bald auf Xhaka folgen. Auch die Kollegen von TORfabrik.de haben darüber berichtet. Wer dies sein könnte? Da tappt man aktuell (noch) leicht im Dunkeln. Max Eberl tütet Transfers in geschickter Manier ein: still und seriös – beinahe nichts tritt nach außen.

Durchgesickert ist indes die Tatsache, dass der Transfer von David Hoilett „so gut wie“ in trockenen Tüchern ist. Der 21-Jährige könnte die Blackburn Rovers ablösefrei in Richtung Mönchengladbach verlassen. Gespräche mit seinem beratenden Umfeld ergaben trotz prominenter Konkurrenz aus England gute Chancen für die Gladbacher. Für den Jungen sei es „wichtig regelmäßig zu spielen“, ist von der Insel zu hören.

Und so könnte Sportdirektor Eberl möglicherweise einen weiteren Haken unter dem Vorhaben „Borussia 2012/2013“ machen. Hoilett würde wohl noch am ehesten aller gehandelter Spieler, nimmt man Twentes wohl für die Borussia zu teuren Stürmer Luuk de Jong einmal heraus, als Reus-Nachfolger in Frage kommen. Sieben Tore und sechs Vorlagen gelangen dem 21-Jährigen für den Absteiger aus Blackburn. Sein Potenzial konnte er dabei mehr als nur andeuten.

„Ein junger Spieler mit Entwicklungspotenzial“ – soweit lassen sich die Worte mit dem Shootingstar vereinen. Einer mit „Bundesligaerfahrung“ ist er streng genommen nicht. Für Paderborn und dem FC St. Pauli lief Hoilett stattdessen 39 Mal in der 2.Bundesliga auf.

Ob mit eingangs erwähnter Information David Hoilett oder „Mr. X“ gemeint ist, wird sich zeigen. Das der ehemalige St. Paulianer  den Weg nach Mönchengladbach finden wird, ist indes „ziemlich sicher“. Borussias Hauptkonkurrent, die Tottenham Hotspurs, sollen bereits eine Absage bezüglich eines Wechsels erhalten haben.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 21. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu