Alvaro Dominguez wird Gladbachs neuer Abwehrchef

Wie bereits gestern berichtet (Das Warten auf den neuen Abwehrchef…), wechselt der 23-jährige Innenverteidiger Alvaro Dominguez zur Borussia. Der Jung-Nationalspieler, der zum erweiterten Kader der spanischen Nationalmannschaft gehört, unterschreibt nach der heutigen sportärztlichen Untersuchung einen 5-Jahresvertrag beim VFL…

Damit kann Sportdirektor Max Eberl einen weiteren Haken unter seine Spielersuche machen. Der zum FC Bayern abgewanderte Dante dürfte mit dem spanischen Neuzugang mehr als kompensiert sein.

Mit dem dreifachen Nationalspieler Dominguez, der allerdings nicht für die EM in Polen und der Ukraine nominiert wurde, wechselt ein junger, entwicklungsfähiger und zudem erfahrener Innenverteidiger an den Niederrhein. Der seit 2006 bei Atletico Madrid unter Vertrag stehende 23-Jährige kann bereits auf 76 Ligaspiele in der Primera Division und 30 Europapokalspiele zurückblicken. Zudem weiß er wie man Titel gewinnt. Mit Atletico holte er in der Saison 2009/2010 den UEFA-Cup und gewann in der vergangenen Saison die Europa-League. Die Ablösesumme liegt bei zwischen sechs und acht Millionen Euro.

Dominguez ist nach Granit Xhaka vom FC Basel (9 Millionen Euro), Peniel Mlapa aus Hoffenheim (2,2 Millionen Euro) und Branimir Hrgota von Jönköping Södra, der vierte Zugang für die kommende Saison. Mindestens noch ein Offensivspieler will das Duo Favre/Eberl verpflichten. Dabei soll Twente-Stürmer Luuk de Jong weiterhin ganz oben auf der Agenda stehen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 27. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu