Block 1900 – Klasse Support mit Verbesserungspotenzial

Gegen den VFB Stuttgart musste ich aufgrund der Kurzfristigkeit der Planung, sowie wahrscheinlich aufgrund des überraschenden Erfolgs in München, auf einen Sitzplatz in Block 18A ausweichen. So ein Mist – in der Nähe des „nervigen“ Block 1900. Dachte ich. Meine Denkweise bezüglich dieser Gruppierung hat sich seit diesem Spieltag verändert – zum positiven…

 

 

 

 

Bislang hielt ich nicht viel vom so genannten Block 1900 – vielleicht waren es Vorurteile, vielleicht aber auch die Tatsache das mir solch eine Gruppierung innerhalb der Kurve ohnehin immer fremdlich vorkam. Pubertierende Jungs und Mädels- daraus bestand bislang für mich der Block 1900. Gut, ich war auch mal pubertierend und stand dennoch in der Nordkurve des Bökelbergs. Auffällig war für mich immer, dass einige dieser Jungs und Mädels anscheinend kaum eine Beziehung zum VFL hatten und teilweise nicht einmal sämtliche Spieler kannten – nur die „Party“ stand im Vordergrund. Eventfans. Braucht kein Mensch.

 

Nun saß ich da, Block 18A – in unmittelbarer Nähe zu diesen „Modefans“.  Doch was ich erlebte war anders als das, was meine Denkweise bislang zu ließ: 110 % Support, richtig tolle Gesänge sowie Borussen und Borussinnen die voll hinter ihrem Verein stehen. Gänsehaut überzog meine Haut. Eine ganz, ganz starke Vorstellung „da oben“. Chapeau. Respekt…. es war geil.

 

Was jedoch „negativ“ auffiel: Leider fehlt den Jungs und Mädels irgendwie jeglicher Bezug zum Spiel. Es ist eine Dauerbeschallung – Gesänge die selten zum Spielverlauf passen. Fußball ist Emotion, leider übertüncht der Dauergesang die einzelnen Emotionen und Situationen innerhalb des Spiels. Darüber hinaus ist der Block 1900 hoch oben unter dem Dach des Borussia-Parks völlig fehl am Platz. Jungs und Mädels: Ihr müsst wieder in die Kurve und euch mit dem großen Rest der Nordkurve vereinen. Ein Teil von Euren genialen Gesängen und ein bisschen „gute alte Fußballatmosphäre“ – damit könnte der Borussia-Park wieder brodeln und zu dem werden was der Bökelberg früher einmal war: Eine laute und atmosphärische „Hölle“ für den Gegner, in der schon so manches Tor „erschrien“ wurde…

 

Bekomme immer die neuesten News und Berichte – Befreunde dich im Facebook mit Björn Brodermanns oder klicke „gefällt mir“ auf der offiziellen Facebookseite von Nach dem Spiel.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 16. August
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu