Borussia: Hoilett vor Wechsel, de Jong ohne Entscheidung und ein Angebot für Jardel

Es ist relativ ruhig rund um den Borussia-Park. Einzig Sportdirektor Max Eberl scheint derzeit unter Hochdruck an der Borussia 2012/2013 zu basteln. Dabei wird er wohl in den kommenden Tagen erneut einen Haken unter der Wunschliste seines Trainers machen können…

David Hoilett von den Blackburn Rovers steht unmittelbar vom der Vertragsunterschrift am Niederrhein. Der 21-Jährige Offensivmann könnte nach überstehen der medizinischen Tests der potenzielle Nachfolger für Marco Reus werden. Der Transfer wäre ablösefrei. Die Borussia müsste lediglich in eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von ca. 800.000 Euro investieren. Damit wäre der pfeilschnelle Techniker ein echtes Schnäppchen für die Offensive.

De Jong hat sich noch nicht entschieden – Guidetti im Visier

Weniger positiv entwickelt sich das Tauziehen um Stürmer Luuk de Jong vom FC Twente. Die Borussia und der Verein aus der Eredivisie konnten sich bislang noch nicht auf einen Transfer einigen. Aktuell ist man wohl noch recht weit voneinander entfernt – Twente fordert noch immer einen zweistelligen Millionenbetrag.

Aber auch mit dem Spieler ist sich die Borussia laut der Rheinischen Post, anders als in einigen anderen Medien vermeldet, noch nicht einig. De Jongs Berater Louis Laros sagte dem Blatt: „Ich habe regelmäßigen Kontakt zu Max Eberl, wir haben ein gutes Verhältnis. Aber wir schauen uns die ganzen Angebote in Ruhe an. Das kann sicherlich noch eine Weile dauern, bis es eine Entscheidung gibt. Auch, weil Luuk sich auf die EM konzentrieren soll. Aktuell gibt es definitiv noch keinen Favoriten.“

Derweil arbeitet Eberl nach Informationen des Kicker an einem Plan B zu de Jong. Demnach könnte John Guidetti Borussias neuer Offensivkracher werden. Der 20-jährige Schwede, der in der vergangenen Spielzeit von Manchester City an Feyenoord Rotterdam ausgeliehen war und dort in 23 Spielen 20 Tore schoss (8 Vorlagen), könnte für ca. sieben Millionen den Weg zum VFL finden.

Der Vertrag in England hat noch bis zum 30. Juni 2014 Gültigkeit – Coach Mancini plant indes nicht mit dem 20-Jährigen. Der Italiener setzt, wie in einem Artikel bei Goal.com zu lesen ist, auf altbewährte Kräfte.

Angebot an Jardel?

Laut dem portugiesischen Blatt A Bola zeigt Mönchengladbach Interesse am Innenverteidiger Jardel (26) von Benfica Lissabon. Der erfahrene Brasilianer könnte den zum FC Bayern wechselnden Dante ersetzen. Den Informationen zufolge hat Sportdirektor Max Eberl bereits ein Angebot von drei Millionen Euro hinterlegt – die Portugiesen sollen allerdings rund vier Millionen Euro fordern. Auch Lazio Rom soll Interesse an einer Verpflichtung haben.

 

PLISTA.partner.init();

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 31. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu