Bosnischer Spielmacher zur Borussia?

Borussia Mönchengladbach ist laut des bosnischen „Sport Centar“ an Haris Medunjanin interessiert. Für den erhofften Fall das Michael Bradley doch noch den VFL verlässt, steht der aktuelle bosnische Nationalspieler neben dem jungen Franzosen Loic Damour (Straßburg, defensives Mittelfeld) ganz oben auf Lucien Favres Wunschzettel…

 

 

Der 26-jährige, der in den Niederlanden beim AZ Alkmaar das Kicken lernte, steht derzeit noch beim israelischen Club Maccabi Tel Aviv unter Vertrag. Neben der Borussia soll angeblich auch loses Interesse aus Bremen am offensiven Mittelfeldspieler vorhanden sein, was jedoch als eher unwahrscheinlich gilt, da Werder bereits knapp 5 Millionen Euro für die Verpflichtung Mehmet Ecicis investiert hat.

 

Medunjanin, der bevor er zu Maccabi wechselte bei Real Valladolid (Spanien) unter Vertrag stand, kann neben der klassischen „10er“ Position auch auf der linken offensiven Seite eingesetzt werden. Dort drückt der Schuh bei Borussia am meisten, da der VFL dort mit Juan Arango lediglich einen adäquaten Spieler in seinen Reihen hat.

 

Die Ablösesumme für den Bosnier liegt zwischen 1,5 und 2 Millionen Euro. In der abgelaufenen Saison gelangen ihm in 32 Ligaspielen 8 Tore sowie 1 Torvorlage für Maccabi, im Jahr davor standen für Valladolid 5 Tore und 2 Vorlagen in der Primera Division zu buche.

 

 

Ein Videozusammenschnitt: Haris Medunjanin

 

 

Bekomme immer die neuesten News und Berichte – Befreunde dich im Facebook mit Björn Brodermanns oder werde Fan von Nach dem Spiel.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 12. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu