Bucht Borussia das Ticket für Berlin?

Der Borussia-Park. Ausverkauftes Haus. Flutlicht. Die Chance auf das Pokalfinale in Berlin und die Möglichkeit die „großen“ Bayern ein drittes Mal zu demütigen. Doch Vorsicht: Die Bayern reisen mit viel Wut im Bauch und einer exzellenten Form an. Es ist also alles angerichtet für einen echten Fußball-Leckerbissen …http://www.nach-dem-spiel-ist-vor-dem-spiel.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gif

Morgen Abend um 20.15 Uhr steigt im Borussia-Park das Spiel aller Spiele. Borussia Mönchengladbach empfängt den FC Bayern zum DfB-Pokalhalbfinale und irgendwie fühlt es sich an wie damals. Damals, als die Haare noch vorwiegend lang getragen wurden und Abba noch größtenteils die deutschen Musikcharts beherrschte. So wie Abba, beherrschten früher in den 70ern auch die Gladbacher Fohlen und die Bayern die Liga.

Es fühlt sich wieder ganz so an wie damals. Beide spielen in der Spitzengruppe der Liga und beide können in dieser Saison noch große Ziele erreichen. Lucien Favres Gladbacher wollen an diesem Abend Geschichte schreiben und zum ersten Mal nach 1995 das Pokalfinale in Berlin erreichen. Dazu ist eine ebenfalls historische Leistung von Nöten: Den FC Bayern gleich dreimal in einer Spielzeit schlagen. Dies gelang bislang nur der Eintracht aus Frankfurt – vor über 35 Jahren.

0:1 und 1:3 – so endeten die Resultate aus Sicht der Bayern in dieser Saison. Neben einer gehörigen Wut im Bauch reist die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes mit einer sensationellen Bilanz aus den letzten 3 Pflichtspielen an. 7:1, 7:0 und 6:0 so lauteten die Ergebnisse gegen Hoffenheim, Basel sowie Hertha BSC Berlin. Allerdings haben Spiele gegen die Gladbacher Borussia in dieser Saison ihre eigenen Gesetze, ebenso der DfB-Pokal. So äußerte sich Stürmer Mike Hanke dahingehend realistisch: „Gegen uns werden sie sicher keine sechs oder sieben Tore machen. Wir sind zuhause seit einem Jahr ungeschlagen – das wird auch Mittwoch so bleiben.“

Trifft er wieder gegen die Bayern? Patrick Herrmann scheint wieder einsatzbereit zu sein (Fotos: jdp-fotos.com)

Noch klarer äußerte sich Marco Reus im Vorfeld des Spiels: „ Wir schenken den Fans das Pokal-Finale.“ Den Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park erwartet in jedem Falle eine packende sowie hochklassige Partie. Ein Spiel auf des Messers Schneide, in dem 90 Minuten zur Ermittlung des Siegers möglicherweise nicht ausreichen werden. Die Bayern sind aktuell leicht in der Favoritenrolle zu sehen – eine Gegebenheit, die den Gladbachern entgegen kommen dürfte.

Eine stabile, intelligent agierende Abwehr, die vor allem die Außen der Bayern nicht zur Entfaltung kommen lässt und schnell vorgetragene  Konter nach vorne – schmerzende Nadelstiche – dürfte der Matchplan Lucien Favres vorsehen. Mit einer konzentrierten Vorstellung, Kampf und Leidenschaft sowie der Kulisse im Rücken könnte der Traum vom Pokalfinale in Berlin am 12. Mai in Erfüllung gehen und Bayerns „Gladbach-Alptraum“ eine weitere Fortsetzung erfahren.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 20. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu