Deine Geschichte zur Borussia (I)

Deine Geschichte zur Borussia – hier hast du die Möglichkeit zu erzählen, wie du zur Borussia gekommen bist. Du hast eine verrückte Geschichte mit dem VFL erlebt? Auch das interessiert uns. Heute gibt es Teil 1 der Geschichten zur Borussia – mit Thomas May aus Bergheim, der noch nicht so lange „offizieller“ Borusse ist Ausgerechnet während der vergangenen „Seuchensaison“ wurde er zum „echten“ Gladbacher. Für den Inhalt des Textes ist ausschließlich Thomas verantwortlich…

 

 

Hier meine Geschichte…auch auf die Gefahr hin, dass ich gesteinigt werde und Unverständnis ernte…

 

 

Geboren bin ich 1970 in MG-Rheydt, lebe aber seit über 30 Jahren etwa 35 km von Mönchengladbach entfernt. Als kleiner Junge wurde ich wie so viele – Bayern-Fan. Das ist bis vor einigen Jahren auch so geblieben. Für die Borussia hatte ich jedoch auch schon immer sehr große Sympathien, auch aufgrund der räumlichen Nähe. Aus diesem Grund habe ich den VFL in vielen Heimspielen, besonders gegen die Ziegen aus dem Domstall, gerne begleitet.

 

Vor einigen Jahren merkte ich, dass ein Wandel in mir vorging. Ich konnte mich über Bayern-Siege einfach nicht mehr richtig freuen, sogar Niederlagen wurden mir egal – die Sympathien für die Borussia hingegen wuchsen mit jedem Stadionbesuch mehr und mehr, nur so recht bekennen konnte ich mich (noch) nicht. Zwischendrin war ich sozusagen ein „Bayerisches Fohlen“, so verrückt sich das auch anhört.

 

In der letzten Saison wurde aus Sympathie Liebe. Ich kleidete mich entsprechend ein und konnte im Stadion voll aus mir rausgehen. Der Abstiegskampf, verbunden mit der Leidenschaft und dem Kampf der Mannschaft, der dann zum verloren geglaubten Klassenhalt führte, überzeugte mich dann endgültig. In mir drin bin ich jetzt Borusse und bekenne mich auch nach außen dazu. Kein einfach Weg und für viele nicht nachvollziehbar, aber so ist es nun mal.

 

Möge man mir meinen Sinneswandel verzeihen und mich in die Fohlengemeinschaft aufnehmen.

 

Viele Grüße

 

Modem

 

Du möchtest deine Geschichte erzählen? Dann nichts wie ab damit an: nach-dem-spiel-ist-vor-dem-spiel@gmx.net oder  befreunde dich im Facebook mit Björn Brodermanns

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 30. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu