Deutschland gegen Portugal – Auftakt auf Augenhöhe

Sommerpause – bundesligafreie Zeit. Für viele Fans ein Graus. Ab Freitagabend gibt es zumindest eine „Ersatzdroge“. Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Mitgastgeber Polen und Griechenland startet die Europameisterschaft 2012. Für alle Fans der deutschen Nationalmannschaft ist der Samstag in den Kalender einzutragen…

Dann startet die deutsche Fußballnationalmannschaft in die Fußball Euro 2012. Erster Gegner ist das Team aus Portugal (20.45 Uhr), mit dem die DFB-Elf in Turnieren zuletzt gute Erfahrungen gemacht hat. Sowohl bei der WM 2006 (3:2) als auch bei der letzten Europameisterschaft (3:1) gab es Siege für die Deutschen.

DFB-Elf Favorit

Nicht nur deshalb geht die Mannschaft von Jogi Löw als klarer Favorit in das Spiel. Lässt man einmal die letzten Testspiele außen vor, legte die Truppe einen tadellosen Weg zur EM hin. 10 Spiele, 10 Siege, eine Tordifferenz von 34:7 und nahezu perfekt zelebrierter Fußball-Deutschland ist zurecht einer der heißen Anwärter auf den Titel.

Was die Mannschaft vor allem so stark macht, ist die Tatsache, dass die Verantwortung nicht nur auf den Schultern eines Spielers ruht. Wo es früher einen unangefochtenen Chef gab, tummeln sich heute ein Pool von starken Charakteren. So wird auch die möglicherweise fehlende Form von Bastian Schweinsteiger nicht allzu sehr ins Gewicht fallen.

Lahm auf links

Bis zum Start gegen die Portugiesen wird Coach Jogi Löw noch an Feinheiten des atemberaubenden Kombinationsspiels feilen. Die Aufstellung für das Auftaktspiel dürfte soweit feststehen – einzig die Position des Rechtsverteidigers steht noch auf wackeligen Beinen. Dies bestätigt auch die Tatsache, dass Kapitän Philip Lahm zunächst einmal als Linksverteidiger eingesetzt wird.

„Es wurde erstmal entschieden, dass ich links spiele. Das kann ich bestätigen“, sagte Lahm im Rahmen der DFB-Pressekonferenz. Er habe darüber ein Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw geführt. Einen Wechsel auf die rechte Abwehrseite während des Turniers schloss Lahm nicht grundsätzlich aus.

Mertesacker fit – Boateng in der Bringschuld

Fit ist zudem auch wieder Per Mertesacker, hinter dem nach seinem Trainingsunfall mit Jerome Boateng ein kleines Fragezeichen stand. Apropos Boateng: Der Bayern-Verteidiger, der ohnehin schon als Wackelkandidat galt, steht nach dem vermeintlichen nächtlichen Tête-à-Tête mit „Flop-Model“ Gina Lisa Lohfink auf dem Prüfstand. „Boateng ist in einer Bringschuld. Die Aktion, einen Tag vor der Abreise, war nicht in Ordnung“, hob Löw mahnend den verbalen Finger.

Deutschland gegen Portugal – es wird trotz vermeintlicher Favoritenstellung ein Spiel auf Augenhöhe. Ein Sieg im Auftaktspiel ist in dieser Todesgruppe beinahe schon Pflicht, will man nicht direkt unter Zugzwang geraten. Im zweiten Spiel der Gruppe B treffen um 18.00 Uhr die Mannschaften der Niederlande und Dänemark aufeinander.

So spielt Deutschland:

Manuel Neuer (Bayern München) – Phillip Lahm (Bayern München) – Holger Badstuber (Bayern München) – Per Mertesacker (Arsenal London) – Jerome Boateng (Bayern München) – Sami Khedira (Real Madrid) – Bastian Schweinsteiger (Bayern München) – Lukas Podolski (1. FC Köln) – Mesut Özil (Real Madrid) – Thomas Müller (Bayern München) – Miroslav Klose (Lazio Rom)

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 07. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu