„Europacup light“

Borussia Mönchengladbach sitzt nach. Die schon verloren geglaubte Mission Klassenerhalt kann durch zwei Spiele in der Relegation doch noch positiv abgeschlossen werden. Die Euphorie rund um den Borussia-Park ist schier grenzenlos. Zum einen zu Recht – der VFL muss nicht, nein er darf aufgrund zuletzt starker Leistungen in die Relegation. Zum anderen ist jedoch Wachsamkeit und Konzentration geboten, denn die beiden Aufeinandertreffen werden alles andere als ein Spaziergang…

 

 

Es fühlt sich ein wenig an wie Europapokal. Hin- und Rückspiel, Auswärtstorregel, Flutlicht mitten in der Woche. „Europapokal light“ oder eben Relegation. Zwei Spiele in denen es um „Tod oder Gladiolen“ geht, wenn man den Worten Louis van Gaal Glauben schenkt. Die Rechnung ist so einfach wie kompliziert – ein Sieg im heimischen Borussia-Park und ein Sieg nächste Woche beim VFL aus Bochum und diese verrückte Saison findet ein glückliches Ende für die Elf vom Niederrhein.

 

 

Tief im Westen wo die Sonne verstaubt…

 

 

Ohne zu sehr auf die Euphoriebremse zu treten – das wird eine verdammt komplizierte und schwere Angelegenheit.  Mailand ist nicht Madrid und Bochum nicht Dortmund oder Hannover. Es wird ähnlich kommen wie es Herbert Groenemeyer in seinem Lied „Bochum“ beschreibt – Tief im Westen – die Bochumer werden im Borussia-Park tief, sehr tief stehen, wenn nicht gar mauern. Sie werden mit Mann und Maus verteidigen um dann den Konter zu setzen der das so eminent wichtige Auswärtstor bringen kann.

 

Eine Spielweise die der Borussia nicht sonderlich liegt. Das Spiel machen und anrennen – nicht Borussias Paradedisziplin. Eher defensiv dicht stehen, intelligent verteidigen und blitzschnell kontern. Das Hinspiel wird dem gegen den SC Freiburg sehr ähneln. Kein Spiel mit offenem Visier. Favres Jungs werden Geduld haben und irgendwann den „Dosenöffner“ finden müssen. Der Erfolg muss erzwungen werden, ohne hinten zu viel zuzulassen. Ein Gegentor im Borussia-Park würde die Ausgangsposition fürs Rückspiel ungemein verschlechtern.

 

 

Volle Hütte und Riesen-Euphorie

 

 

Die Euphorie rund um den Borussia-Park ist riesig. Waren am Sonntag bereits gut 40.000 Karten für das morgige Hinspiel verkauft, gingen die restlichen Karten während des freien Verkaufs am Montag binnen einer halben Stunde weg. Der „Park“ ist ausverkauft, die Stimmung wird euphorisch sein. Das Stadion könnte das heißeste Spiel, die packendste Stimmung seit seiner Eröffnung erleben. Könnte.

 

Es bleibt zu hoffen das die Fans die Relegation als das ansehen, was es wirklich ist: Ein dürfen, ein verdientes Geschenk. Es wird Geduld gefragt sein – erst recht von den Fans – Bochum ist keine „Laufkundschaft“ sondern hat mit 37 Punkten in einer Halbserie einen richtig guten Lauf . 15 Pflichtspiele lang konnte keine Mannschaft der Borussia gegen Bochum gewinnen. Es ist also Zeit diese Serie zu brechen – mit Herz, Leidenschaft und dem 12. Mann.

 

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 18. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu