Ist Semir Stilic Favres Wunschspieler fürs offensive Mittelfeld?

Das Wintertransferfenster ist gerade mal ein paar Tage geschlossen, schon raschelt es im Blätterwald bezüglich möglicher Zugänge im Sommer. Neben vielen Gerüchten, die augenscheinlich ins „Blaue“ schießen, hält sich ein Name seit geraumer Zeit mehr als hartnäckig …http://www.nach-dem-spiel-ist-vor-dem-spiel.com/wp-includes/js/tinymce/plugins/wordpress/img/trans.gif

Semir Stilic, offensiver Mittelfeldspieler von Lech Posen und aktueller Nationalspieler der Auswahl Bosnien-Herzegowinas. Während schon vor einiger Zeit bekannt wurde, das der Mittelfeldspieler ganz weit oben auf der Wunschliste Lucien Favres steht, hat der Spieler nun in dem polnischen Sportfachblatt „Przeglad Sportowy“ selbst ausgeplaudert, was der Schweizer von ihm hält. Stilic zu Folge war Favre bereits zu Berliner Zeiten an ihm interessiert und ihn seitdem nie aus den Augen verloren.

„Er hat wohl viel Gutes über mich gehört. Jetzt, wo er Trainer bei der Borussia ist, will er mich haben“ – wird der 24-jährige zitiert. Neben den Gladbachern scheinen indes auch der SV Werder Bremen und der VfL Wolfsburg ernsthaftes Interesse zeigen. Mag man diversen polnischen Medien glauben schenken, würde Stilic am liebsten an den Niederrhein wechseln – wohl auch der Tatsache geschuldet, dass der Kontakt schon seit geraumer Zeit besteht. Im vergangenen Sommer scheiterte ein Transfer aufgrund des erst viel zu spät realisierten Transfers Michael Bradleys zu Chievo Verona.

Im kommenden Sommer ist die Situation eine Neue. Favres vermeintlicher Wunschspieler für das offensive Mittelfeld, der in 100 Ligaspielen in der polnischen Ekstraklasa mit 18 Treffern sowie 27 Torvorlagen glänzen konnte, könnte ablösefrei zur Borussia wechseln, da dessen Vertrag zum 30.06.12 ausläuft.

Die Personalie Semir Stilic könnte also in den nächsten Wochen akut werden und der Spieler im Sommer den Weg an den Niederrhein finden. Sportdirektor Max Eberl wird wohl, wie so oft, still und heimlich im Hintergrund an der Verpflichtung des Semir Stilics arbeiten.

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gibt es auch auf Facebook – besuche uns, klicke „gefällt mir“ und sei dabei.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 06. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu