Nach Jantschke und Nordtveit: Auch Schlüsselspieler Stranzl verlängert

Beendet er seine Karriere oder hängt er noch ein Jahr dran? Diese Frage beschäftigte die Borussen-Welt seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten. Familienvater Stranzl hatte seiner Frau bereits vor einiger Zeit sein Wort gegeben, nach Ablauf seines Vertrages in Mönchengladbach in die Heimat zurückzukehren.

Dass die Borussia indes gewillt ist, den Vertrag mit dem Österreicher zu verlängern, war letztlich kein Geheimnis mehr. Zudem schien auch der 32-Jährige selbst durchaus ein zumindest vages Interesse an einem weiteren Jahr am Niederrhein zu hegen.

Seit heute ist die „Kuh vom Eis“. Eine der wichtigsten Winterbaustellen des Managers Max Eberl wurde geschlossen – Martin Stranzl hängt noch ein weiteres Jahr dran. Somit bleibt Lucien Favres wohl wichtigster Baustein in der Defensive erhalten. Zuvor verlängerten schon Tony Jantschke (2015 + Option) und Havard Nordtveit (2016) vorzeitig ihre Verträge.

Der Österreicher Stranzl kam im Januar 2011 von Spartak Moskau an den Niederrhein und absolvierte bislang 68 Pflichtspiele (fünf Tore) für die Fohlen. (Foto: Screenshot Fohlen.tv)

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 19. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu