Otsu hat eine Chance verdient und Konzentration muss her…

Das „Nach dem Spiel“ – Fan-Interview vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen. Heute mit Ann-Kristin aus Stadtallendorf in Hessen. Sie denkt das den Spielern derzeit ein paar Prozentpunkte Konzentration fehlen, aber dennoch wenig Gefahr besteht ähnlich wie die Frankfurter Eintracht im letzten Jahr „abzustürzen“. Zudem wäre es für sie an der Zeit Lukas Rupp oder Yuki Otsu eine Chance zu geben…

 

 

 

Ann-Kristin Chwallek aus Stadtallendorf

 

 

Nach dem Spiel: Rückblick: Der VFL musste zuletzt in Freiburg eine knappe, aber aufgrund der mangelnden Chancenverwertung  auch verdiente Niederlage hinnehmen. Wie beurteilst du die Leistung der Mannschaft im Breisgau mit dem Abstand der Länderspielpause?

 

Ann-Kristin: Am Anfang waren beide Mannschaften eher defensiv eingestellt was zu wenigen Torschüssen und Chancen führte. In der 2. Halbzeit haben beide Mannschaften dann mehr zugelassen. Das einzige Tor der Partie war natürlich eher glücklich für Freiburg. Die Borussia hat danach viele, auch Großchancen, liegen gelassen. So ist der Sieg schon verdient für Freiburg, obwohl sie sehr wenig nach vorne gemacht habe. Hätte der VFL seine Chancen genutzt,hätte einem erneuten Auswärtssieg nichts entgegen gestanden.

 

Nach dem Spiel: Einziges Manko der Elf von Trainer Lucien Favre – die mangelnde Chancenverwertung. Woran denkst du könnte es liegen, das gerade ein Marco Reus plötzlich 100 prozentige Chancen nicht verwertet?

 

Ann-Kristin: Warum? Das kann er uns glaube ich nur selbst verraten. Ich vermute das nun einfach die nötigen Prozente Konzentration fehlen. Die Spieler müssen nun nicht mehr jeden reinmachen um den Tod, um dem drohenden Abstieg doch noch zu entrinnen. Diese „Denke“  muss nun aber dringend verändert werden, sonst passieren so unnötige Punktverluste bzw Niederlagen wie zuletzt in Freiburg.

 

Nach dem Spiel: Lucien Favre erwägt Veränderungen innerhalb des Teams. Möglicherweise will er damit auch neue Reizpunkte setzen, in einem Team das mehr als ein halbes Jahr praktisch unverändert ist. Wie denkst du über eine mögliche Variante mit Marco Reus in der Spitze?

 

Ann-Kristin: Ich denke Marco Reus wäre in der Spitze auch gut aufgehoben. Ein gutes Beispiel dafür ist, dass Lucien Favre ihn im Rückspiel der Relegation beim Stand von 1:0 für Bochum nach vorne geschickt hat. Kurze Zeit später machte er dann ja auch bekanntlich das 1:1. 

 

Nach dem Spiel: Sollte Trainer Favre diese Variante wirklich umsetzen: Wer wird, vor allem kann Marco Reus auf der rechten Mittelfeldseite adäquat ersetzen?

 

Ann-Kristin: Wir haben viele gute Spieler und so ist ein Ausfall nun auch keine Tragödie mehr. Ich denke ein Lukas Rupp oder Yuki Otsu könnten Marco Reus auf dieser Position adäquat ersetzen. Sie haben sich in der U23 gut präsentiert und sind nun für einen Sprung in die erste  Mannschaft bzw. eventuell auch schon für einen Platz in der Startaufstellung bereit.

 

Nach dem Spiel: Der „Höhenflug“ des VFL ist nun durch die unnötige Niederlage in Freiburg zunächst einmal gestoppt. Deine Meinung: Wird der VFL, ähnlich wie nach der Niederlage „auf Schalke“, wieder zurückkommen oder kommt jetzt der viel zitierte „Absturz“?

 

Ann-Kristin: Sie werden wieder zurück kommen, da bin ich mir ganz sicher. Ebenso geht herum, dass Gladbach genauso abstürzen wird wie Eintracht Frankfurt. Die Verantwortlichen der Eintracht haben immer laut posaunt das sie nun auf Europa schielen, da sie ja nun nichts mehr mit dem Abstieg zu tun hätten. Wie es nun letzendlich ausgegangen ist, weiß ja jeder.

 

Natürlich kann Gladbach nun genauso abstürzten und sogar absteigen, aber daran glaube ich nicht, genauo wie viele nicht an den Klassenerhalt geglaubt haben. Gladbach hat da eine andere Einstellung.  Wir haben derzeit einen großen Konkurrenzkampf in der Mannschaft, da wir viele gute Spieler besitzen. Trotz des „Höhenflugs“ hat noch keiner das Wort Europa wirklich in den Mund genommen.

 

Man sollte nicht wegen einer Niederlage gleich sagen, die werden nun abstürzen. Man muss das anders betrachten: Es ist erst die zweite Niederlage gewesen und das ist, wenn man auf die letzte Saison blickt, ein rießen Fortschritt. Außerdem hat der BVB letzte Saison fünf mal verloren und wurde trotzdem Meister… 😉

 

Nach dem Spiel: Igor de Camargo wird der Borussia auf längere Sicht fehlen – ohne Zweifel ein herber Verlust. Glaubst du das er irgendwann doch noch Stabilität in seinen Körper bekommt und Verletzungsfrei bleibt?

 

Ann-Kristin: Ich hoffe es natürlich, aber ob er Verletzungsfrei bleibt kann ich und er selber wohl nicht sagen. Es ist ein herber Verlust, aber diesen können wir nun auch verkraften – das sah letzte Saison noch anders aus…

 

Nach dem Spiel: Der VFL gegen Bayer Leverkusen – wie denkst du wird Lucien Favre seine Jungs einstellen und wen wird er für den verletzten de Camargo aufbieten?

 

Ann-Kristin: Ich denke wir werden ähnlich spielen wie gegen Freiburg. Am Anfang eher defensiv gut stehen und später auf Konter lauern. Für den verletzten Igor de Camargo könnte Favre entweder vorne mit lediglich einer Spitze stürmen oder Hanke und Bobadilla auflaufen lassen.

 

Nach dem Spiel: Welcher Spieler ist derzeit dein Spieler der Saison, wer die größte Überraschung?

 

Ann-Kristin: Die größte Überraschung sehe ich in Raul Bobadilla. Viele, so auch ich, dachten er wird sich nicht bessern. Er konnte mich aber im Spiel gegen den VfL Wolfsburg vom Gegenteil überzeugen. Es war sein bestes Spiel im Trikot der Borussia. Nun muss er beweisen, das es auch konstant so bleibt. Ich denke er kann sich nun gegen Leverkusen behaupten.

 

Mein Spieler der noch jungen Saison ist schwer ausfindig zu machen, schließlich spielt nicht einer auf dem Feld und nicht nur einer gewinnt oder verliert, sondern das komplette Team. Ich möchte mich da in der noch jungen Saison nicht festlegen.

 

Nach dem Spiel: Deine Einschätzung: Wer wird deutscher Meister, wer steigt ab und wo landet der VFL am Ende der Saison?

 

Ann-Kristin: Deutscher Meister wird der FC Bayern München. Sie sind derzeit wieder top drauf, sowohl in der Liga als auch international. Absteigen wird meiner Meinung nach der SC Freiburg und Augsburg. Auf dem Relegationsplatz sah ich zu beginn der Saison Werder Bremen, nun vermute ich dort eher deren Rivalen aus Hamburg. 

 

Wenn unsere Borussia weiterhin so spielt sehe ich sie auf jeden Fall im oberen Teil der Tabelle – mein Tipp: Platz 8

 

Nach dem Spiel: Dein verrücktestes oder schönstes Erlebnis in Verbindung mit der Borussia:

 

Ann-Kristin: Hatte ich noch keins, wobei jeder Sieg unsere Borussia ein schönes Erlebnis ist. Ich bin zwar nun schon Fan seit meiner Geburt (09.10.1994),  konnte aber dennoch nicht sehr große Erfolge miterleben.

 

Nach dem Spiel: Welcher Bundesligaverein ist dir neben dem VFL am sympathischsten und welchen Verein kannst du überhaupt nicht leiden? 

 

Ann-Kristin: Welchen Verein ich nicht leiden kann? Ganz klar den FC Köln, obwohl uns durch die immer 6 Punkte und einige Tore sicher sind. Einen anderen Verein aus der Bundesliga sympathisiere ich nun nicht, mein Herz schlägt nur für den VFL… Ansonsten bin ich bei jedem Spiel unser „Heimat-Mannschaft“ Eintracht Stadtallendorf dabei, die derzeit in der Hessenliga spielen.

 

Nach dem Spiel: Wer ist dein Lieblingsspieler der Borussia und warum? (muss kein aktueller sein)

 

Ann-Kristin: Ich habe derzeit zwei Lieblingsspieler. Zum einen Marco Reus – ein quirliger offensiver Mittelfeldspieler, der oft Akzente setzt und die Abwehr des Gegners ausspielt. Mein zweiter Lieblingsspieler ist unser Torwart Marc-André ter Stegen – wir hatten lange nicht mehr so einen guten und jungen Torwart wie ihn, dazu haben wir ihm viel zu verdanken. An seinen tollen Paraden sind schon viele gute Stürmer gescheitert.

 

Nach dem Spiel: 100.000 € – dazu musst du ein Heimspiel lang das Trikot des FC K*ln tragen – inklusive Fan-Schal. Rund um das Spiel (Kneipe,Stadion) darfst du dich nicht outen. Wärst du dabei?

 

Ann-Kristin: Niemals! Für kein Geld der Welt würde ich sowas machen!

 

Nach dem Spiel: Abschließend: Wie ist dein Tipp für das Spiel gegen Bayer und wie wirst du es verfolgen?

 

Ann-Kristin: Mein Tipp: 2:1 für den VFL. Wenn wir defensiv weiterhin gut stehen und die Chancen vorne nicht liegen lassen, dürften die 3 Punkte möglich sein. Verfolgen werde ich das Spiel von zu Hause aus – leider wohne ich zuweit weg um jedes Spiel im Borussia-Park zu schauen.

 

 

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 13. Oktober
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu