Patrick Helmes – Transfer auf des Messers Schneide

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ schrieb bereits im Oktober über das Interesse Borussias an Patrick Helmes,vergangene Woche berichteten dann auch diverse Medien über Gladbachs Werben um den ehemaligen Nationalspieler. Die große Frage lautet nun, ob der der Stürmer tatsächlich den Weg an den Niederrhein findet …

Beim VFL Wolfsburg hat Patrick Helmes keine sportliche Zukunft – das Tischtuch zwischen ihm und Felix Magath gilt als zerrissen. Ein Wechsel des Stürmers ist daher also nur eine logische Konsequenz. Doch wohin? Neben der Borussia sollen u.a auch der VFB Stuttgart, Eintracht Frankfurt und der englische Club West Bromwich Albion gesteigertes Interesse an Helmes zeigen.

„Problem“ I: Raul Bobadilla?

Doch die Verhandlungen zwischen der Borussia und Patrick Helmes stocken. Obwohl man sich mit dem Spieler selbst über die Vertragsinhalte einig zu sein scheint, fehlen noch die nötigen Unterschriften aller Beteiligten. Einer der Gründe dafür könnte Raul Bobadilla sein. Der Argentinier soll den Verein, aufgrund der fehlenden sportlichen Entwicklung, noch in diesem Winter verlassen – auch um Platz im Kader zu schaffen. Platz für einen weiteren Stürmer. Platz für Patrick Helmes.

Hier spielen auch finanzielle Aspekte eine Rolle. Der für ehemals 4,2 Mio. zum VFL gewechselte Argentinier gehört innerhalb des Kaders zu den „Besserverdienern“. Ein Transfer Bobadillas in den ersten Tagen des Trainingslagers (der Spieler blieb zunächst wegen „muskulärer Probleme“ in der Heimat) scheiterte in letzter Sekunde, so dass nun fieberhaft ein Abnehmer gesucht wird. U.a. liegen Bobadilla Angebote aus der Türkei vor, welche Max Eberl und/oder dem Stürmer wohl derzeit als nicht akzeptabel erscheinen.

„Problem“ II: Felix Magath?

Ein weiteres Problem dürfte derzeit auch Felix Magath, Trainer und Manager des VFL Wolfsburg in Personalunion, sein. Während Borussias Sportdirektor Eberl den wechselwilligen Helmes wohl, aufgrund der Tatsache eines noch nicht zu Stande gekommenen Bobadilla-Wechsels, vorerst nur ausleihen möchte, ist Magath lediglich dazu bereit den ehemaligen Kölner Stürmer zu verkaufen. So würden für den augenscheinlich „kaufsüchtigen“ Wölfe-Macher einige Millionen durch Ablöse und Gehalteinsparungen frei. Magath hätte mit Sicherheit kurzfristige Verwendung dafür …

Was wird nun aus der Borussia und Patrick Helmes? Max Eberl pokert. Max Eberl pokert um einen Bobadilla-Deal und die Möglichkeit Helmes so kostengünstig und risikofrei wie möglich zu verpflichten. Eine Tatsache, die dazu führt, dass sich dieser Transfer noch hinauszögert oder sogar platzen könnte. Glaubt man Stimmen aus dem Umfeld des Noch-Wolfsburgers, könnte ein Transfer aber auch ganz schnell über die Bühne gehen …

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 13. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu