Reus macht den Neymar – Geburt einer neuen Torhymne?

Borussia feierte die Tore des 5:0 Erfolgs gegen die Bremer mit einem heißen Tänzchen. Der Tanz, den der Brasilianer Neymar in der Kabine des FC Santos praktiziert, ist auch den Spielern der Borussia kein unbekannter – seit einiger Zeit schon wird in den Katakomben des Borussia-Parks u.a. der Song „Ai se eu te Pego“ von Michel Teló gespielt. Dass der Song des brasilianischen Singer/Songwriter den Weg in Gladbachs heiligste Räume fand, soll einer gewissen Frohnatur namens Dante geschuldet sein …

Nun zeigten die Spieler einen Torjubel, einen kollektiven „Tor-Tanz“, den ein ganzes Stadion ebenso kollektiv zum Strahlen brachte. Dieser Tanz hat das Zeug zum Sommerhit 2012 im Borussia-Park zu werden – wenn die sportliche Entwicklung anhält und die Mannschaft weiterhin so verzückt wie bislang.

Vielleicht sollte man diesen Song als neue Torhymne gegen den BVB nutzen. Die Mannschaft hätte die passende Musik zur kollektiven Freude, und wenn nur ein Drittel der Zuschauer ähnlich feiern würden, ergäbe es ein sensationelles Bild. Ein Bild des Kollektivs, ein Bild der Freude und der neuen Borussia. Fans und Team – als tanzende Einheit Richtung Tabellenspitze …

 

Das Video zum neuen Tor-Tanz der Elf vom Niederrhein – von „Nach dem Spiel“-Leser Christoph

Der vollständige Song aus Borussias Kabine:

Ai se eu te Pego

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 20. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu