Roman Neustädter wechselt zu Schalke 04

Nachdem Roman Neustädter Sportdirektor Max Eberl am Dienstag  eröffnet hatte seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, wurde in den Medien über einen Wechsel des 23-jährigen nach Leverkusen spekuliert.

Das finanziell lukrativste Angebot kam wohl jedoch aus dem „Ruhrpott“. Borussia etatmäßiger „6er“ wechselt zum Saisonende zum FC Schalke 04 und unterschreibt dort einen 4-Jahresvertrag zu wesentlich höheren Bezügen als bei seinem derzeitigen Arbeitgeber.

Neustädter war 2009 vom FSV Mainz 05 zu den „Fohlen“ gewechselt und hat sich unter Trainer Lucien Favre zum Stammspieler entwickelt. Die Nachwuchshoffnung, ein Gesicht des aktuellen Aufschwungs von Borussia Mönchengladbach, hat alle 17 Hinrundenspiele absolviert. Eine offizielle Bestätigung der Schalker steht noch aus.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 05. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu