Talent Branimir Hrgota vor Wechsel nach Mönchengladbach

Beinahe täglich kursieren in den Medien neue Namen potentieller Neuzugänge. Für die Erweiterung des Kaders in die Breite ist Borussias Scoutingabteilung in Schweden fündig geworden. Dort soll ein 19-jähriges Offensivtalent die Aufmerksamkeit der Gladbacher Verantwortlichen geweckt haben…

Während die Veröffentlichung des Hoilett-Transfers seitens der Vereine noch auf sich warten lässt, scheint sich Sportdirektor Max Eberl nun verstärkt um die Breite des Kaders zu kümmern. Immerhin hat der Tabellenvierte mit dem Europapokal eine Zusatzbelastung zu verkraften.

Zudem bleibt Eberl wohl seiner Linie treu auf vielversprechende Talente zu setzen, die sich in Gladbach möglicherweise sportlich hervorragend entwickeln. Bestes Beispiel dürfte da Marco Reus sein, der einst für unter einer Million Euro aus Ahlen kam und kürzlich für etwas mehr als 17 Millionen zu Borussia Dortmund transferiert wurde.

Schwedische Medien sehen Hrgota in Gladbach

Einer dieser Perspektivspieler könnte laut dem schwedischen Portal fotbolldirekt.se der 19-jährige Offensivspieler Branimir Hrgota werden. Die schwedischen Journalisten gehen sogar noch weiter. So soll der Transfer des U19-Nationalspieler Schwedens kurz bevor stehen. Gemäß den Informationen haben Scouts der Borussia den jungen Schweden mit kroatischen Wurzeln über einen langen Zeitraum beobachtet und sich ob seiner Fähigkeiten begeistert gezeigt. Hrgota, an dem wohl einige Vereine in Europa Interesse zeigen, gilt als eines der größten Talente in Schweden.

Derzeit belegt er mit seinem Verein Jönköping Södra in der schwedischen Superettan den 1o. Tabellenplatz. In zehn Ligaspielen gelangen dem 19-jährigen dabei sieben Tore und drei Torvorlagen. In der vergangenen Spielzeit war Hrgota mit 18 Toren in 25 Spielen Torschützenkönig.

Verbleib von Otsu und Leckie ungewiss

Der 19-Jährige ist ein Perspektivspieler. Einer für die Zukunft. Einer für die Breite. Derweil ist in Mönchengladbach noch nicht sicher, ob die bisherigen Perspektivspieler Yuki Otsu sowie Mathew Leckie erhalten bleiben. Beide Protagonisten könnten aufgrund fehlender Entwicklung bei entsprechenden Angeboten kurzfristig abgeben werden.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 05. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu