Stürmische Zeiten in Gladbach: Folgt Stürmer Helmes auf Sturm“Andrea“?

Stürmische Zeiten im Borussia-Park. Marco Reus wechselt im Sommer zum BVB, Roman Neustädter zu Schalke 04 – während Tolga Cigerci vom VFL Wolfsburg die Fohlen verstärkt. Dass der junge Finne Alexander Ring zudem dem Ruf der Borussia folgen wird, dürfte nur eine Frage von Stunden sein. Sind damit Gladbachs stürmische Tage beendet?

Wohl kaum. Während Raul Bobadilla nicht mit ins Trainingslager nach Belek fliegt (lt. Verein aufgrund muskulärer Probleme), könnte der von „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ im Oktober ins Spiel gebrachte Patrick Helmes wieder aktuell werden. Der ehemalige Nationalspieler stand schon damals ganz oben auf der Agenda, wurde aber aufgrund angebliche zu hoher Gehaltsvorstellungen zunächst zu den Akten gelegt.

Nun ist die Situation eine andere: Patrick Helmes hat noch keinen neuen Verein gefunden und will unbedingt weg aus Wolfsburg. Auf der anderen Seite hat die Borussia nun, durch die recht plötzlichen Ereignisse der vergangen Tage, ganz andere Möglichkeiten und sucht hinter vorgehaltener Hand nach einem richtigen „Knipser“ für den Sturm. Helmes besitzt unbestrittene Fähigkeiten vor dem Tor und könnte in Mönchengladbach wieder zu alter Stärke finden. Passen würde es: Lucien Favre hat in Mönchengladbach in kürzester Zeit nahezu einen ganzen Kader wiederbelebt…

 

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 05. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu