News aus dem Trainingslager in Belek

Timo Graf aus Hainfeld ist aktuell live in Belek vor Ort und lässt uns für Euch immer wieder News und Informationen zukommen. Ein erster kurzer Bericht nun an dieser Stelle …

Es schauert in Belek – immerhin ist der Regen bei 12-14 Grad relativ warm. Eigentlich das ideale Wetter zum Arbeiten auf dem Platz, denn mit „Schönwetter-Fußball“ wird man in der komplizierten Rückrunde nicht weit kommen. Passend zu diesem Wetter hatte Lucien Favre vor ca. 100 Zuschauern einiges geplant . Immerhin dauerte die erste Einheit ganze zwei Stunden.

Wie so oft unter Favre, wurde sehr viel mit dem Ball gearbeitet. Verschiedene Übungen, die allesamt das direkte Passspiel der Mannschaft fördern sollen – alles unter Druck und unter verschärften Regeln mit maximal zwei Kontakten. Lucien Favre wird also nicht müde die Stärken des VFL aus der Hinrunde weiter zu verbessern und das schnelle Spiel mit möglichst wenig Kontakten zu forcieren.

Neuzugang Ring, der dem Tross hinterher gereist ist, hat ebenfalls in dieser ersten Einheit mitgewirkt. Der junge Finne musste die Einheit allerdings etwas früher als seine neuen Kollegen abbrechen. Der Grund dafür ist bislang nicht bekannt.

Mit Abwehrchef Dante wurde zudem ein kleines Interview geführt, indem er sich bezüglich der Wechsel von Reus und Neustädter sehr enttäuscht und traurig zeigt. Dennoch gratuliert er Marco Reus zu diesem Wechsel und ist sich sicher, dass dieser bis zum Ende alles für den Erfolg des Teams geben wird.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Björn Brodermanns am 06. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu