1. FC Köln: AC Mailand steigt in Poker um Lukas Podolski ein

1. FC KölnDie Gerüchte um einen Abschied von Lukas Podolski aus Köln reißen nicht ab. Der 26-jährige Angreifer des 1. FC Köln wird mittlerweile mit fast allen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht, wenn es um einen möglichen Abschied aus der Domstadt geht.

Nun berichtet die italienische Zeitung „Corriere dello Sport“, dass der AC Mailand den deutschen Nationalspieler gerne verpflichten würde, da Alexandre Pato nach Paris wechseln möchte. Milan war schon im vergangenen Sommer an Poldi dran, wollte den Stürmer als Ersatz für Klaas-Jan Huntelaar verpflichten, der zum FC Schalke 04 wechselte. Doch ein Angebot ist beim FC nie eingegangen.

Erst gestern wurde bekannt, dass Per Mertesacker, Poldis Kollege aus der Nationalmannschaft, den Angreifer zum FC Arsenal London locken möchte. „Ich hoffe, unser Trainer Arsene Wenger verfolgt weiter sein Interesse an Lukas. Er wäre eine tolle Verstärkung für uns“, wird der Inneverteidiger von der „Daily Mail“ zitiert. Arsenal lockt seit Wochen mit bis zu 23 Millionen Euro Ablöse für den Super-Star, dessen Vertrag beim F C noch bis 2013 läuft.

Auch wenn immer wieder über einen Abschied berichtet wird, so betont der Spieler selbst, dass er sich erst mit dem FC hinsetzen will, um über seine Zukunft zu sprechen. Der Verein möchte alles daran setzen, seine Lebensversicherung zu halten. Daher scheint eine Einigung nicht ausgeschlossen, auch wenn viele Experten derzeit davon ausgehen, dass Podolski den Verein im kommenden Sommer verlassen wird um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 30. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu