1. FC Köln: Ammar Jemal wird ein Geißbock

Kurz vor Schließung des Transfermarktes wird der 1. FC Köln offenbar noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Doch nicht der lange gesuchte Angreifer als Alternative zu Milivoje Novakovic, sondern ein neuer linker Verteidiger wechselt in die Domstadt.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge will der FC den tunesischen Nationalspieler Ammar Jemal von Young Boys Bern zunächst bis Saisonende inklusive Kaufoption ausleihen. Der 24-Jährige ist in erster Linie linker Außenverteidiger, kann aber auch in der Innenverteidigung sowie im defensiven Mittelfeld spielen, wo die Geißböcke aber ohnehin gut besetzt sind.

So dürfe Jemal auch beim FC vor allem links in der Viererkette zum Einsatz kommen, wo Christian Eichner und Andrezinho, der ohnehin eigentlich Rechtsverteidiger ist, zuletzt nicht überzeugen konnten. Da nun offenbar auch die Verantwortlichen um Sportdirektor Volker Finke und Trainer Stale Solbakken diese Position als Schwachpunkt ausgemacht haben, erscheint die Nachverpflichtung sinnvoll.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 30. August
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu