1. FC Köln: Annäherung mit dem VfL Wolfsburg in Sachen Sascha Riether?

Beim 1. FC Köln müssen die Anhänger in diesem Sommer weiter auf Vollzugmeldungen warten. Außer dem albanischen Talent Odise Roshi haben die Geißböcke noch keinen Neuzugang präsentiert und auch die Zukunft von Mato Jajalo und Slawomir Peszko ist weiterhin unklar.

Während der FC mit dem AC Siena über einen Kauf von Jajalo spricht, gehört Peszko eigentlich bereits dem 1. FC Köln und besitzt einen Vertrag bis 2014. Dennoch ist nicht gesichert, dass der Pole auch kommende Saison für den FC auflaufen wird. Wie die seit Wochen öffentlich diskutierte Ausstiegssklausel tatsächlich gestaltet ist, bleibt ein Rätsel. Klar ist aber, dass die Kölner Verantwortlichen um Sportdirektor Volker Finke und Peszkos Berater Andreas Grajewski keine Freunde mehr werden. So erklärte Grajewski gegenüber der „Bild“ nur wenige Tage, nachdem er eine baldige Einigung in Aussicht gestellt hatte: „Es ist unwahrscheinlich, dass Peszko in Köln bleibt!“

Bei Sascha Riether scheint der 1. FC Köln inzwischen Ernst gemacht zu haben und konkrete Gespräche mit dem VfL Wolfsburg über den zweimaligen Nationalspieler aufgenommen zu haben. Nach Informationen der „Bild“ sollen beide Parteien nicht mehr allzuweit auseinanderliegen, sodass Finke womöglich bald seinen Wunschspieler am Geißbockheim begrüßen kann.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 08. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu