1. FC Köln: Auch Borussia Dortmund und der SC Freiburg buhlen um Timothée Kolodziejczak

1. FC KölnBeim 1. FC Köln hat man die Suche nach neuen Spielerin für den Winter noch nicht abgeschlossen. Eigentlich möchte Trainer Stale Solbakken am liebsten einen neuen Stürmer in seinen Reihen begrüßen. Auch wenn man sich aktuell mit Transfers für den Januar beschäftigt, scheint die kommende Saison in den Planungen bereits jetzt eine Rolle zu spielen.

Unlängst berichtete „Canal+“ vom Kölner Interesse an Timothée Kolodziejczak. Der U19-Europameister, er kickt aktuell bei Olympique Lyon, hat noch einen laufenden Vertrag bis zum Saisonende. Im Sommer wäre der Franzose ablösefrei. Kolodziejczak ist mit seiner Situation in Lyon unzufrieden. In der aktuellen Spielzeit durfte er in der Liga erst einmal über die volle Distanz ran. Das ist für einen Spieler, der sich noch entwickeln muss, natürlich viel zu wenig.

„ Le 10 Sport“ berichtet nun, dass neben dem 1. FC Köln auch Borussia Dortmund und der SC Freiburg an dem Spieler interessiert sind. Der SC soll dem Vernehmen nach bereits in Verhandlungen mit dem Franzosen stehen. Eine Bestätigung steht aber noch aus. Damit scheinen der FC und der BVB noch nicht aus dem Rennen zu sein, auch wenn man sich vor allem beim deutschen Meister fragt, was dieser mit Kolodziejczak vorhaben könnte. Denn auf der Position des Linksvereidigers ist man bestens besetzt.

Marcel Schmelzer und Nachwuchsspieler Chris Löwe sind zwei junge Akteure, deren Potenzial es erst noch auszureizen gilt. Ob der BVB daher bereits eine weitere Alternative verpflichten möchte, scheint fraglich. Ausgeschlossen kann das Interesse aber trotzdem nicht, denn in Dortmund ist man bekanntermaßen immer auf der Suche nach hoffnungsvollen Talenten.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 21. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu