1. FC Köln: Chong Tese will weg

Auch heute im DFB-Pokalspiel bei Wormatia Worms gehört Chong Tese wieder nicht zum Kader des 1. FC Köln und muss den Auftritt seiner Teamkollegen beim Tabellenachten der Regionalliga Südwest vom heimischen Sofa aus verfolgen. Weil sich der erst Anfang des Jahres vom VfL Bochum in die Domstadt gewechselte Angreifer damit auf Dauer nicht abfinden will, plant Tese nun schon wieder seinen Absprung.

Gegenüber „Bild“ zog der 28 Jahre alte Nordkoreaner nun jedenfalls ein äußerst unbefriedigendes Fazit nach rund zehn Monaten in Köln und kündigt für die Winterpause seine Abschied an, sollte er bis dahin in der Gunst von Trainer Holger Stanislawski nicht deutlich höher stehen: „Das hatte ich mir alles anders vorgestellt. Ich stehe seit Wochen nicht im Kader und spiele keine Rolle mehr. Ich glaube nicht, dass sich das noch ändert. Im Winter bin ich weg, obwohl ich gerne in Köln bleiben würde.“

Der auf finanzielle Konsolidierung bedachte FC würde dem unzufriedenen Tese, dessen Vertrag noch bis 2014 läuft, vermutlich keine Steine in den Weg legen, sollte ein Interessent kommen und eine kleine Ablöse offerieren. Und an Vereinen, die ihn gerne hätten, mangelt es zumindest laut Tese nicht: „Angebote gibt es genug“, so der Angreifer, der dem „Express“ zufolge von Vereinen aus Südkorea umworben werden soll.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 30. Oktober
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu