1. FC Köln: Hat Lukas Podolski den Medizin-Check beim FC Arsenal bereits absolviert?

1. FC KölnAuch wenn weder Lukas Podolski, noch der 1. FC Köln oder Arsenal London Verhandlungen oder gar einen Wechsel bestätigen wollten, scheint sich der Transfer des Angreifer weiter abzuzeichnen. Denn Poldi soll nun den Medizin-Check bestanden haben.

Das vermelden der englische Reporter David Woods vom „Daily Star“ und Raphael Honigstein via Twitter. Beide sind davon überzeugt, dass Podolski die ärztliche Untersuchung beim Tabellenvierten der Premier League ohne Probleme bestand. Erwartungsgemäß meldete sich der Spieler selbst nicht zu Wort. Daher sollte das Ganze in Frage gestellt werden, auch wenn es durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

Zuletzt wurde darüber spekuliert, dass Arsenal rund 13 Millionen Euro zahlen müsse, um Podolski nach London zu holen. Geld scheint kein Problem zu sein, denn nach den Abgängen von Cesc Fabregas und Samir Nasri sind Arsenals Taschen prall gefüllt. Trainer Arsene Wenger merkt zudem in dieser Spielzeit, dass man es nicht geschafft hat, die beiden Mittelfeldakteure adäquat zu ersetzen.

Zudem soll eine Verpflichtung Podolskis ein klares Zeichen an Robin van Persie sein. Man will dem Niederländer aufzeigen, dass man Sportlich den nächsten Schritt machen will. Der Top-Angreifer der Gunners wird seit Wochen und Monaten mit zahlreichen Klubs in Verbindung gebracht, Arsenal möchte den Vertrag mit van Persie allerdings verlängern und nicht den nächsten Leistungsträger verlieren.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 14. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu