1. FC Köln im Tabellenkeller

Bildnummer: 04120107 Datum: 25.11.2008 Copyright: imago/Eduard Bopp..Präsident Wolfgang Overath Photo via Newscom Der 1. FC Köln ist am absoluten Tiefpunkt angekommen. Wenige Tage vor der Jahreshauptversammlung verloren die Geißböcke gegen den ewigen Rivalen aus Mönchengladbach und rutschten in den Tabellenkeller. Beim 0:4 offenbarten sich wieder die bekannten Schwächen.

Die Domstädter lieferten einmal mehr eine sicherlich nicht schlechte Partie ab. Besonders im ersten Durchgang hatten sie mehr Spielanteile und durchaus Möglichkeiten, um den Sieg einzufahren. Doch die Mannschaft nutzte ihre Chancen nicht, um in Fürhung zu gehen.

Damit hatten die Borussen in der zweiten Halbzeit noch alle Chancen und nutzten diese. Furios kamen die Fohlen aus der Kabine und gingen fast zwangsläufig in Führung. Danach nutzten die Gäste ihre Freiräume eiskalt aus, um den FC auszukontern.

Damit schoss Gladbach Köln in den Tabellenkeller und gab ausgerechnet im Rheinderby die rote Laterne an die Geißböcke ab. Dort dürfte es die nächsten Tage unruhig werden. Trainer Frank Schaefer hat noch immer nicht die volle Rückendeckung der sportlichen Führung. Michael Meier steht heftig in der Kritik. Wolfgang Overath kämpft um sein Ansehen.

Der 1. FC Köln befindet sich am Tiefpunkt und muss nun schnell Lösungen finden, wie es sportlich wieder aufwärts gehen kann. Sonst findet sich der Klub schnell wieder in der zweiten Liga wieder.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 14. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu