1. FC Köln: Torhüter Timo Horn bleibt bis 2016 ein Geißbock

Der 1. FC Köln kann aller Voraussicht nach noch lange auf die Dienste von Timo Horn zurückgreifen. Nachdem in den vergangenen Wochen bereits durchgesickert war, dass der Schlussmann seinen ohnehin noch bis 2014 laufenden Vertrag wohl in Kürze verlängern würde, gab der FC am gestrigen Monat bekannt, dass Horn ein neues Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben hat.

Der 19 Jahre alte Keeper hat in den ersten Saisonspielen eindrucksvoll gezeigt, warum er als eines der größten deutschen Talente auf seiner Position gilt. Trotz seines jungen Alters strahlt Horn schon eine erstaunliche Ruhe aus und verfügt über enorme Qualitäten im Eins-gegen-Eins wie Horn zuletzt am Samstag beim 3:2-Erfolg der Geißböcke in Regensburg bewies, als er beim Stande von 0:2 aus Kölner Sicht den dritten Gegentreffer verhinderte und damit die spektakuläre Aufholjagd seiner Elf erst ermöglichte.

Kölns sportlicher Leiter Frank Schaefer zeigte sich nach dem erfolgreichen Abschluss der Gespräche sehr zufrieden und betonte noch einmal, dass die Entscheidung im Sommer für Horn und gegen den erfahrenen Michael Rensing die richtige Wahl war: Timo Horn ist ein junger Torwart, dem wir ganz bewusst die Chance gegeben haben, sich als Nummer 1 in der 2. Bundesliga zu beweisen. Schon in den ersten Saisonspielen hat er sich trotz seiner jungen Jahre zu einem echten Rückhalt des Teams entwickelt. Er besitzt ein großes Potenzial. Umso zufriedener sind wir, dass sich Timo dafür entschieden hat, seine Stärken auch in den kommenden Spielzeiten beim 1. FC Köln einzubringen und sich hier weiter zu entwickeln.“

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 23. Oktober
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu