1. FSV Mainz 05: Kommt Malik Fathi nun doch wieder?

Noch vor wenigen Wochen war Malik Fathi zuversichtlich, kommende Saison wieder das Trikot seiner Berliner Hertha tragen zu können und bat deshalb den 1. FSV Mainz 05, nicht von der mit Spartak Moskau vereinbarten Kaufoption Gebrauch zu machen, die ihn weiterhin an die Rheinhessen gebunden hätte.

Doch weil der Hauptstadtklub die vom russischen Traditionsklub aufgerufene Ablöse von mehr als zwei Millionen Euro nicht stemmen kann, steht Fathi plötzlich zwischen den Stühlen und müsste zurück nach Moskau, sofern sich nicht noch eine anderweitige Lösung ergibt.

Diese könnte nun doch Mainz 05 heißen, wo Manager Christian Heidel nach dem Verkauf von Christian Fuchs an den FC Schalke 04 mit Hochdruck nach einem weiteren Linksverteidiger neben dem bereits vom SV Wehen Wiesbaden geholten Fabian Schönheim sucht. Via „Bild“ signalisiert Heidel Fathi nun, dass seine Zukunft doch in Mainz liegen könnte, allerdings muss der Ex-Nationalspieler dafür den ersten Schritt machen: „Die Entscheidung, Malik gehen zu lassen, geschah auf seinen Wunsch und fiel vor dem Abgang unseres Linksverteidigers Fuchs. Sollte Malik doch noch Interesse an uns haben, wird er sich melden…“

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 17. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu