5:0 gegen Hannover: Gomez und Martínez schießen sich frei

Herbstdepressionen oder nicht? Am gestrigen Samstag zeigte sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern München wieder in der Form, wie es Vorstandboss Karl-Heinz Rummenigge es sich nach dem zweiten Unentschieden in Folge gewünscht hatte. Mit 5:0 war Hannover 96 am Ende noch gut bedient. Vor allem für Mario Gomez und Javier Martínez war der Sieg sicherlich ganz besonders wichtig.

Der Rekord-Einkauf aus Spanien schüttelt den Druck seiner 40-Mio-Ablöse ab, denn Martínez erzielte schon in der 3. Minute mit einem sehenswerten Treffer die 1:0-Führung. Nach der Partie zeigte der Spanier auch gleich seine verbesserten Deutschkenntnisse, als er in die Mikrofone der „Sportschau“ mit einem „Fallrückzschieher“ für schmunzelnde Gesichter sorgte. Es war aber nicht nur sein Tor, das den Verantwortlichen des Vereins ein Lächeln aufs Gesicht zauberte. Der 24-Jährige machte wohl sein bestes Spiel im Dress der Bayern. Martínez forderte die Bälle, eröffnete das Spiel immer wieder klug und wusste genau, wann er auch einmal „dazwischenlangen“ muss. Zudem scheint das Zusammenspiel mit Bastian Schweinsteiger immer besser zu funktionieren.

Mario Gomez braucht nur 27 Sekunden

Auch ein anderer „Neuzugang“ feierte gestern einen Einstand nach Maß. Mario Gomez, der in dieser Spielzeit nach einer langwierigen Verletzung noch kein Spiel gemacht hatte, brauchte nach seiner Einwechslung in der 66. Minute ganze 27 Sekunden für sein erstes Tor. „Das war nach dem Tor eine Gefühls-Explosion bei mir. Beim Jubeln kam die monatelange Reha hoch. Ich will mich bei den Ärzten und Physios bedanken. Wir haben die Tore in fantastischer Art und Weise rausgespielt. Diesen Stil müssen wir bis Weihnachten durchziehen“, so der Angreifer gegenüber der „Bild“-Zeitung. Ob er am Mittwoch in Freiburg in die Startelf stehe, wisse er noch nicht, „ich bin da sehr, sehr entspannt. Der Trainer weiß das. Ich versuche mich anzubieten, und er wird entscheiden“.

Auch Dante feiert ersten Saisontreffer

Neben Gomez und Martínez erzielten auch Toni Kroos und Franck Ribéry jeweils einen Treffer. Zudem konnte sich Dante, der in diesem Sommer für 4,6 Millionen Euro aus Gladbach gekommen war, über sein erstes Tor freuen. Der Brasilianer köpfte einen von Toni Kroos hereingebrachten Freistoß ein. Kroos, erneut hinter den Spitzen im Einsatz, bereitete neben Dantes Treffer auch den von Mario Gomez vor.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 27. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu