6. Spieltag: Hassduell zwischen Manchester United und F.C. Liverpool

Wenn heute um 14:30 im Old Trafford der Anpfiff ertönt, sitzt ganz England vermutlich vor dem Fernseher und verfolgt das legendäre Nord-West Derby zwischen den Premier League Erzfeinden Manchester United und F.C. Liverpool. Im 180. Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine, die sich mit jeweils 18 Meistertitel Rekordmeister nennen dürfen, haben beide Mannschaften die Gelegenheit ihren Fans die bisher schwachen Darbietungen vergangener Partien wiedergutzumachen.

Mar. 21, 2010 - Manchester, Greater Manchester, England, UK - epa02087764 Liverpool's Jamie Carragher (front) and Manchester United's Wayne Rooney (behind) in action during today's English Barclays Premier League soccer match between Manchester United FC and Liverpool FC, at the Old Trafford stadium, Manchester, Britain, Sunday 21 March 2010.

Liverpool im Zugzwang

Gerade die Anhängerschaft der „Reds“ erlitt schwere Rückschläge, da der F.C. Liverpool in der letzten Saison nicht über die Gruppenphase der Champions League hinaus kam und nach ebenso schwachen Leistungen in der Liga die Champions League Plätze verpasst haben. Trotz des neuen Trainers Roy Hodgson, verläuft die aktuelle Saison ganz nach dem Vorbild der vergangenen Spielzeit, da aus den ersten 5 Liga Spielen nicht mehr als ein Sieg und zwei magere Tore zu verbuchen sind. Doch auch abseits vom Platz beherrschen Negativschlagzeilen das Spielgeschehen, denn der amerikanische Co-Eigentümer Tom Hicks plant den drohenden Verkauf zu verhindern, indem er seinem Partner George Gillett die restlichen 50% Anteile des Vereins abkauft.

Umso verständlicher dass es wenigstes sportlich wieder aufwärts gehen muss, sodass Kapitän Gerrard und Spitzenstürmer Fernando Torres unter der Woche beim Sieg gegen Europa League Gegner Bukarest auf der Bank geschont wurden, damit sie mit voller Fitness in die Partie in Manchester reingehen können.

Comeback von Rio Ferdinand und Rooney

Ähnliche Überlegungen traf auch Trainer Sir Alex Ferguson für Manchester United, der beim Remis in der Champions League eine größtenteils mit Reservisten gespickten Mannschaft gegen die Glasgow Rangers auflaufen lies. Für einen starken Siegeswillen dürften die Rückkehrer um Kapitän Rio Ferdinand und Wayne Rooney sorgen. Letzterer wurde aus Furcht vor gezielten verbalen Angriffen der gegnerischen Fans, aufgrund seiner privaten Probleme, beim 3:3 gegen den F.C. Everton aus dem Kader gestrichen. Dem nach zwei schwachen Spielzeiten wieder aufblühenden Ex Leverkusener Stürmer Berbatov spricht „Sir Alex“ eine Startplatzgarantie zu.

Nachdem zwei vermeintliche Siege gegen den F.C. Fulham und Everton in den letzten Minuten aus der Hand gegeben wurden, müssen die „Red Devils“ morgen einen Sieg verbuchen, um an dem amtierenden Meister und aktuellen Spitzenreiter F.C. Chelsea dran zubleiben.

Die ohne hin schon vielversprechende Partie verspricht morgen also einiges mehr an Spannung und Emotionen, denn beide Mannschaften wollen den 19. Meistertitel um den Erzfeind hinter sich zu lassen.

Voraussichtliche Startaufstellungen:

Manchester United : Van der Sar, Neville, Ferdinand, Vidic, Evra, Nani, Scholes, Fletcher, Giggs,
Rooney,Berbatov

Liverpool F.C. :Reina, Johnson, Carragher, Skrtel, Konchesky, Maxi, Poulsen, Lucas, Gerrard, Babel, Torres

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Igor am 19. September
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu