Bayer 04 Leverkusen vs. FC Chelsea London: Michael Ballack glaubt an den Sieg

Champions LeagueBayer 04 Leverkusen empfängt heute Abend den FC Chelsea London. Für die Werkself muss schon ein Dreier her, will man das Weiterkommen in der Champions League sichern. Dagegen werden die Londoner aber etwas haben.

Derzeit rangiert Bayer auf Platz zwei der Tabelle. Mit sechs Punkten auf dem Konto liegt man einen Zähler vor dem FC Valencia und zwei Punkte hinter Chelsea. Dass ein Heimsieg gegen die favorisierten Engländer nicht unmöglich ist, weiß auch Michael Ballack, der am Abend sein 100. Spiel in der Königsklasse bestreitet. „Wir können Sie schlagen, schließlich spielen wir zu Hause“, so der Ex-Capitano gegenüber dem „kicker“. Chelsea verlor die Generalprobe mit 1:2 gegen den FC Liverpool.

„Auch Chelsea weiß natürlich um die Brisanz des Spiels. Und es zeichnet große Mannschaften aus, dass sie unter Druck und wenn’s eng wird immer ihre Topleistungen abrufen können. Das macht Chelsea eigentlich noch gefährlicher“, so Ballack weiter. „Wir haben die Qualität, weiterzukommen. Das muss in die Köpfe rein.“

Indes sprach der Mittelfeldspieler unlängst von einem Abschied aus Leverkusen. Derzeit scheinen die Zeichen wohl auf Trennung zu stehen, auch wenn Ballack zu den Erfolgsgaranten der Mannschaft gehört. „Im Moment gehe ich davon aus, dass es meine letzte Saison sein wird“, so der 35-Jährige bei „Sky“. „Derzeit habe ich wenig Überlegungen dahingehend, dass ich meinen Vertrag verlängern will. Im Moment gehe ich davon aus, dass es meine letzte Saison bei Leverkusen sein wird.“ Vor zwei Jahren wechselte Ballack von Chelsea zum Werksklub.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Bayer Leverkusen: Leno – Castro, M. Friedrich, Toprak, Kadlec – L. Bender, Reinartz – Sam, Ballack, Schürrle – Kießling
Trainer: Dutt

FC Chelsea: P. Cech – Ivanovic, Alex, Terry, A. Cole – Mikel – Sturridge, Ramires, Lampard, Mata – Fernando Torres
Trainer: Villas-Boas

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 23. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu