Beerbt Mehmet Scholl Holger Stanislawski beim FC St. Pauli?

Letzte Woche hat Holger Stanislawski sein Ende als Trainer beim FC St. Pauli bekannt gegeben. Sein Wechsel zur TSG 1899 Hoffenheim scheint nur noch Formsache zu sein und dürfte bereits in dieser Woche verkündet werden. In Hamburg geht derweil die Trainersuche los.

André Trulsen und Klaus-Peter Nemet kommen dafür nicht in Betracht. Der bisherige Co-Trainer und der Torwarttrainer der Braun-Weißen wären zwar ideal geeignet, um das Erbe von “Stani” anzutreten und die aktuelle Entwicklung weiterzuführen. Doch das Duo wird mit Stanislawski im Kraichgau anheuern.

Eine interne Lösung á la Thomas Meggle scheint eher ausgeschlossen, wobei beim Kultklub alles möglich scheint. Eine Reihe externer Namen werden jedoch schon gehandelt. Seppo Eichkorn (Assistenztrainer bei Schalke 04) gehört genauso dazu, wie die ehemaligen Profis Thomas Wolter (Trainer Werder Bremen II) und Stefan Böger (Trainer der U16-Nationalmannschaft) sowie Paulis Ex-Spieler Jan Kocian (Jiangsu Guoxin Sainty FC/China). Auch Andre Schubert (SC Paderborn) wird in der Gerüchteküche gehandelt.

Ein echter Coup wäre die Verpflichtung von Mehmet Scholl. Der ehemalige Bayernprofi ist aktuell damit beschäftigt die Fußballlehrer-Lizenz  zu erwerben. Der Ex-Nationalspieler hatte zuvor bereits die Jugend und die Amateure des FC Bayern München trainiert. Der 40-jährige wäre ein weiterer junger Trainer im Profigeschäft, der als ehemalige Edeltechniker die offensive Ausrichtung der Hamburger mittragen dürfte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 19. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu