Borussia Dortmund: FC Bayern München chancenlos bei Robert Lewandowski?

Borussia DortmundEigentlich hatte Robert Lewandowski vom deutschen Meister Borussia Dortmund durch seine Worte „ich spiele beim Meister. Was soll ich bei Bayern?“ alle Spekulationen um einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister vom Tisch gewischt. Doch mit seinem Interview in der „Sport Bild“ kochte das Gerücht nun wieder hoch.

Er wolle zunächst die EM abwarten, so der Pole in der „Sport Bild“. Was danach passiert? „Alles ist möglich, das ist normal. Wenn ein Top-Angebot kommt, muss man sich immer damit beschäftigen. Auch das ist normal. Wenn Borussia verlängern möchte, dann beschäftige ich mich auch damit“, heizt der Angreifer die Spekulationen noch einmal an. Wie die „Sport Bild“ weiter berichtet, ist BVB-Sportdirektor Michael Zorc das Münchner Interesse bekannt. „Bis jetzt hat der FC Bayern Lewandowski kein Angebot gemacht“, stellt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge klar. Bis jetzt?!

Derzeit kann sich der FC Bayern wohl auch das Angebot sparen. „Lewandowski spielt auch nach der EM in Dortmund“, verspricht BVB-Boss Hans-Joachim Watzke gegenüber der „Bild“-Zeitung den Verbleib des Topstürmers. „Robert wird auch im Spätsommer bei Borussia spielen. Er steht nicht zum Verkauf. Wir würden gern mit ihm verlängern.“ Die Borussia will Lewandowski vorzeitig bis 2016 an sich binden. Verständlich, denn der 23-Jährige entwickelte sich in dieser Spielzeit vom Chancentod zum besten Angreifer des BVB. Das macht natürlich auch andere Verein aufmerksam.

Dass der FC Bayern dabei mit im Boot sitzt, ist keine Überraschung. Denn immerhin hat man auch Mario Götze und Mats Hummels auf dem Zettel. Doch auch schon bei diesen beiden Profis scheint der BVB nicht gesprächsbereit.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 16. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu