Borussia Dortmund: Franzose Marvin Martin weiter im Visier

Obwohl die Verantwortlichen von Borussia Dortmund stets betonen, dass ihre Planungen für die kommende Saison so gut wie abgeschlossen seien, halten sich hartnäckig Gerüchte, dass der deutsche Meister hinter den Kulissen noch an einem Transfer-Coup arbeitet.

So berichtet die französische Sportzeitung „L’Equipe“, dass der BVB nach wie vor großes Interesse an Marvin Martin vom FC Sochaux hat und bereit sein soll, für den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler, der noch einen Vertrag bis 2014 besitzt, zehn Millionen Euro Ablöse zu bezahlen.

Zwar hat Dortmund nach der Sparpolitik der letzten Jahre, dem Verkauf von Nuri Sahin an Real Madrid und in Erwartung von Millioneneinnahmen aus der Champions League genügend finanzielle Mittel, um diesen Transfer zu stemmen, doch eigentlich besteht keine Not, im zentralen Mittelfeld noch einmal tätig zu werden.

Weil Martin seine Stärken in der Offensive hat, müsste er sich zwangsläufig mit Shinji Kagawa, Mario Götze oder auch Ilkay Gündogan, Robert Lewandowski und Ivan Perisic um die zentrale Position in der offensiven Dreierreihe hinter der einzigen Spitze streiten. Kaum anzunehmen, dass sich Jürgen Klopp so Probleme ins Haus holen wird.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 10. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu