Borussia Dortmund: Gehaltsverdopplung für Shinji Kagawa?

Borussia DortmundUnter der Woche konnte der BVB die Vertragsverlängerung von Mario Götze bekannt geben. Der Nationalspieler hat beim aktuellen deutschen Meister einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. Ein Puzzleteil der Mannschaft fehlt aber noch: Shinji Kagawa.

Der Vertrag des kleinen Japaners läuft bis 2013. Will der BVB den Spieler nicht ablösefrei ziehen lassen, sollte man den Vertrag so bald wie möglich verlängern. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hat der BVB seinem Spielmacher bereits ein Angebot unterbreitet. Dieses soll eine Verdopplung seines Gehalts beinhalten, der 23-Jährige verdiene damit rund drei Millionen Euro im Jahr. „Shinji ist einer unserer Schlüsselspieler. Wir sind sehr interessiert, mit ihm zu verlängern. Aber der Ball liegt jetzt bei ihm. Er muss ihn wie auf dem Platz ins Tor schießen“, so Manager Michael Zorc gegenüber der Zeitung.

Das Problem ist das Interesse zahlreicher Topklubs an Kagawa. Im Gegensatz zu Götze und Marco Reus, die beide Dortmunder Jungs sind, hat Kagawa noch keinen richtigen regionalen Bezug. Dieser verhalf Dortmund auch dazu, dass man sich bei Götze und Reus gegen zahlreiche Interessenten durchsetzen konnte. Immerhin war der Klassenprimus, der FC Bayern München, an beiden Spielern interessiert. Am Japaner soll unter anderem Manchester United interessiert sein.

Daher zögere Kagawa noch, so die Zeitung weiter. Allerdings wird der Japaner durchaus wissen, welch‘ Potenzial in der Mannschaft steckt. Auch wenn man in dieser Saison in der Champions League keine große Rolle spielte, führt man die Tabelle in der Bundesliga schon wieder mit fünf Punkten Vorsprung auf die Bayern an. Vielleicht gibt das am Ende den Ausschlag in Richtung Verbleib?!

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 30. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu