Borussia Dortmund hat Artjoms Rudnevs auf dem Schirm

Borussia DortmundOffenbar bereitet sich Borussia Dortmund schon auf die neue Saison vor. Nachdem der Verbleib von Lucas Barrios über den Sommer hinaus noch nicht sicher ist und auch Robert Lewandowski unter der Woche eine abwartende Haltung in Sachen Verbleib an den Tag gelegt hat, scheint der deutsche Meister in Polen den nächsten Top-Angreifer gesichtet zu haben.

Wie „Reviersport“ berichtet, ist Borussia Dortmund mal wieder bei Lech Posen fündig geworden. Die Schwarz-Gelben, die schon Lewandowski aus Posen geholt haben, schielen dabei auch Artjoms Rudnevs. Wie die Zeitung weiter berichtet, soll es bereits erste Gespräche zwischen dem BVB und Posen gegeben haben. So könnten der Wechsel schon in den nächsten Wochen perfekt gemacht werden. Rudnevs hat in der polnischen Ekstraklasa in 17 Einsätzen bereits 18 Tore erzielt. In Posen hat er noch einen laufenden Kontrakt bis 2014. Der 14-fache Nationalspieler Lettlands traf auch in der Europa League, er konnte in acht Spielen fünf Treffer markieren.

Indes wurde bekannt, dass der BVB zwei bis drei Wochen auf Shinji Kagawa verzichten muss. Der Japaner fällt mit einem Außenbandanriss im linken Knöchel aus. „Shinji ist ein bisschen gehumpelt. Ich hab mir nix weiter dabei gedacht. Das hat sich dann gestern früh mit dem Anruf unseres Mannschafts-Arztes Dr. Braun geändert“, erklärte Jürgen Klopp.
Nach Mario Götze ist Kagawa der nächste „Zehner“, auf den Dortmund verzichten muss.

Gegen die Hertha könnte ihn Robert Lewandowski ersetzen. Das würde aber auch bedeuten, dass Barrios mal wieder einer Chance von Beginn an bekommen dürfte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 17. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu