Borussia Dortmund: Regisseur Nuri Sahin vor dem Absprung zu Real Madrid?

Dies Meldung dürfte Borussia Dortmund fünf Spiele vor Saisonende, just in dem Moment, wo das Titelrennen angesichts von nur noch fünf Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen wieder spannend geworden scheint, nicht in den Kram passen.

Nur kurz nachdem Sportdirektor Michael Zorc erklärt hatte, die Gespräche über eine Vertragverlängerung mit Nuri Sahin derzeit ruhen zu lassen, damit sich alle Beteiligten voll auf das Saisonfinale konzentrieren können, berichtet die „Bild“, dass der Mittelfeldregisseur des BVB im Sommer offenbar seine Ausstiegsklausel ziehen und Dortmund in Richtung Real Madrid verlassen will.

Diese Klausel ermöglicht Sahin einen vorzeitigen Ausstieg aus seinem noch bis 2013 datierten Vertrag, wenn ein interessierter Verein bereit ist, die festgeschriebene Ablöse von sechs Millionen Euro zu bezahlen. In Anbetracht der konstant starken Leistungen Sahins und des riesigen Potentials des 22-Jährigen fraglos ein Schnäppchen!

Und genau dieses will sich nun Real Madrid, das nach Informationen der „Bild“ bereits ein Angebot für Sahin, verbunden mit einer deutlichen Erhöhung seines Dortmunder Gehaltes, abgegeben hat. Jose Mourinho will mit Sahin offenbar noch mehr Spielkultur ins zentrale Mittelfeld bringen, womit Sahin bei den Königlichen zu einem Konkurrenten von Sami Khedira werden würde.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 13. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu