Borussia Dortmund: Wechselt Lucas Barrios im Sommer zum FC Valencia?

Borussia DortmundBereits im Winter kochten die Gerüchte hoch, Lucas Barrios könnte Borussia Dortmund verlassen. Vor allem der FC Fulham soll am argentinischen Knipser interessiert gewesen sein. Doch am Ende kam alles anders, Barrios entschied sich für einen Verbleib beim BVB. Doch im Sommer wird der 27-Jährige den deutschen Meister wohl verlassen.

Zumindest wenn man spanischen Medienberichten glaubt. Denn eines Berichts des Radiosenders „Cadena Ser“ zufolge reiste jetzt sein Berater nach Spanien. Er soll die Möglichkeit eines Wechsels im Sommer prüfen. Unter anderem soll er auch mit dem FC Valencia gesprochen haben. Fakt ist, dass Barrios nicht weiter auf der Bank versauern möchte. Fakt ist aber auch, dass Robert Lewandowski derzeit unersetzlich ist und Jürgen Klopp sein System mit nur einem echten Stürmer nicht ändern wird. Daher wird Barrios wohl auch die Rückrunde zumeist von der Bank aus erleben. Ein Abschied im Sommer scheint daher möglich.

Indes hat Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke seinem Trainer Jürgen Klopp die ewige Treue geschworen, er werde ihn NIE feuern. „Ich schließe wenig im Leben aus. Aber ich kann ausschließen, dass ich bis 2016 zu Jürgen Klopp sagen werde: ‚Wir müssen uns trennen!‘ Wir ziehen das durch – da kann passieren, was will!“, zitiert die „Bild“-Zeitung Watzke. „Wir sind absolut überzeugt von Jürgen! Ich kenne ihn seit vier Jahren, weiß wie er arbeitet und habe totales Vertrauen zu ihm.“

Klopp trainiert seit 2008 die Borussia, holte 2011 seine erste Meisterschaft mit dem BVB. Zuletzt verlängerte er seinen Vertrag bis 2016. Auch Watzke hat seinen Vertrag beim BVB bis 2016 verlängert. Die Führung bleibt dem BVB damit auf lange Sicht erhalten.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 15. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu