Borussia M’Gladbach: FC Arsenal und SSC Neapel haben Patrick Hermann auf dem Radar

Borussia MönchengladbachDerzeit könnte es für Borussia Mönchengladbach kaum besser laufen: Nachdem man in der letzten Saison knapp den Abstieg in die zweite Liga vermeiden konnte, rangieren die die Fohlen derzeit auf dem dritten Platz der Tabelle. Trainer Lucien Favre hat es fast mit dem identischen Spieler-Material geschafft, eine Mannschaft zu formen, die nicht nur Punkte einfährt, sondern auch noch den eigenen Anhang begeistert.

Großen Anteil an dem aktuellen Erfolg hat natürlich Marco Reus. Der Angreifer hat bereits zehn Treffer auf dem Konto. Das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Allen voran der FC Bayern München zeigte zuletzt großes Interesse an einer Verpflichtung. Reus kann den Klub angeblich für eine feste Ablösesumme von 18 Millionen Euro am Ende der Saison verlassen. Ob es Gladbach gelingt, den Spieler von einem Verbleib zu überzeugen, darf mit Spannung erwartet werden.

Neben Reus gehört auch Patrick Hermann zu den Gewinnern der Saison. Der Mittelfeldspieler agiert in dieser Spielzeit konstant und überzeugt mit guten Leistungen. Auch nach ihm strecken sich nun zwei europäische Spitzenklubs. Wie „TalkSport“ berichtet, buhlt neben dem SSC Neapel auch der FC Arsenal London um den Mittelfeldspieler.

Demnach beobachten Scouts der Italiener Hermann. Dies ruft den FC Arsenal auf den Plan, der sein Interesse ebenfalls entdeckt hat. Wie das Portal weiter berichtet, rechnet man auf der Insel mit einer Ablöse von um die drei Millionen Pfund. Dass Gladbach seinen Spieler, der noch bis 2014 an den Verein gebunden ist, für diese Summe ziehen lässt, scheint allerdings fraglich. Um den Spieler loseisen zu können, wird der mögliche Interessent wohl noch eine Schippe obendrauf legen müssen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 23. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu