Borussia Mönchengladbach: Dante stellt Wechsel-Gerücht zum FC Bayern München klar

Borussia MönchengladbachIn der vergangenen Woche wurde bereits vermeldet, dass der Wechsel von Innenverteidiger Dante von Borussia Mönchengladbach zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München fix sei. Demnach überweisen die Münchner 4,6 Millionen Euro nach Gladbach. Nur wenige Stunden nach der Meldung meldete sich aber Dantes Berater zu Wort, der diese Nachricht dementierte.

Auch Dante selbst weiß nichts von einem Wechsel. „Da wissen Leute mehr als ich. Ich muss das akzeptieren. Wichtig ist, weiter konzentriert zu sein und meine Leistung auf dem Platz zu zeigen“, sagt der 28-Jährige jetzt der „tz“. Der große Wunsch des Innenverteidigers ist es, bei der WM 2014 in Brasilien für sein Heimatland spielen zu dürfen. Um dieses Ziel erreichen zu können, muss der Brasilianer wohl den Verein wechseln, wie er annimmt. „Wir müssen realistisch bleiben: Wenn Dante bei Borussia spielt, ist das das Eine. Aber Dante bei Barcelona, Real Madrid, Bayern München oder Manchester United ist doch was ganz anderes“, so der spielstarke Abwehrmann weiter. „Tut mir leid, aber das ist doch logisch. Die Innenverteidiger der Seleção spielen bei Milan und FC Chelsea.“

Dante wäre für den FC Bayern eine wesentlich günstigere Lösung als zum Beispiel Mats Hummels von Borussia Dortmund oder Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04. An beiden Spielern waren oder sind die Münchner interessiert. Allerdings sind Hummels und Höwedes bis 2014 an ihre jeweiligen Vereine gebunden. Sollten beide ihre Klubs tatsächlich verlassen wollen, was längst noch nicht feststeht, käme auf die Münchner eine hohe Ablöse zu. Dante hingegen kann seinen Klub aufgrund einer Ausstiegsklausel für 4,6 Millionen Euro verlassen – ein echtes Bayern-Schnäppchen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 20. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu