Borussia Mönchengladbach: Kommt der Japaner Yuki Otsu?

Während der vergangenen Tage hat Trainer Lucien Favre übereinstimmenden Medienberichten zufolge in internen Gesprächen mehrfach darauf hingewiesen, dass aus seiner Sicht noch dringend Verstärkungen her müssen, um in der kommenden Saison nicht wieder gegen den Abstieg kämpfen zu müssen.

Auch Sportdirektor Max Eberl bestätigte in einem Interview mit „Sport 1“ sich diesbezüglich mit dem Schweizer Fußball-Lehrer abgesprochen zu haben, doch aufgrund der aktuellen finanziellen Lage sind keine großen Sprünge mehr drin. Erst wenn mit Michael Bradley, Mohamadou Idrissou oder auch Tobias Levels Spieler mit guten Verträgen, die zudem noch eine Ablöse einbringen würden, abgegeben werden könnten, wäre die Borussia wohl wieder handlungsfähig.

Während sich für diesen Fall die Namen Semir Stilic (Lech Posen) und Dusan Djuric (FC Zürich) hartnäckig halten, soll die Borussia nach einem japanischen Pressebericht auch Interesse am japanischen U23-Nationalspieler Yuki Otsu haben. Der 21 Jahre alte Offensivspieler von Kashiwa Reysol soll sich laut „Nikkansports“ bereits in Mönchengladbach zu sportmedizinischen Untersuchen aufhalten.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 05. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu