Borussia Mönchengladbach: Neben Zimmermann soll auch Lukas Rupp kommen

Borussia Mönchengladbach treibt seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit weiter voran und will in Zukunft verstärkt auf junge, deutsche Spieler setzen. Aus diesem Grund haben die Fohlen zwei Talente des Karlsruher SC ganz oben auf ihrer Einkaufsliste.

Während das Interesse an Matthias Zimmermann, mit dem bereits seit Wochen Einigkeit besteht, schon länger bekannt ist, steht nun nach übereinstimmenden Medienberichten auch Zimmermanns Teamkollege Lukas Rupp im Visier der Borussia. Der 19-Jährige, der in der abgelaufenen Spielzeit in 24 Spielen drei Treffer erzielte, soll seinem Wechselwunsch trotz Vertrag beim KSC bis 2013 bereits zum Ausdruck gebracht und sich ebenfalls schon mit den Gladbacher Verantwortlichen um Sportdirektor Max Eberl auf einen Wechsel verständigt haben.

Offen ist demnach nur noch die Transferentschädigung, die aus Gladbach nach Karlsruhe fließt. Vor allem bei Rupp befindet sich der KSC in einer sehr komfortablen Situation und muss den Youngster nicht abgeben, sollten die Bedingungen nicht passen. Möglich ist laut „Kicker“ aber, dass der KSC sich auf ein Tauschgeschäft einlässt und sich die Dienste von Bamba Anderson sichert, der unter Lucien Favre bei der Borussia keine Perspektive mehr hat.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 06. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu