Borussia Mönchengladbach: Oscar Wendt vor Wechsel an den Niederrhein

Nach vollbrachtem Klassenerhalt nehmen die Personalplanungen von Borussia Mönchengladbach rasch Fahrt auf. Nach Informationen der „Bild“ steht der Traditionsklub vom Niederrhein unmittelbar vor der Verpflichtung von zwei neuen Außenverteidigern.

So soll sowohl der hochtalentierte Matthias Zimmermann vom Karlsruher SC als auch der schwedische Nationalspieler Oscar Wendt vom FC Kopenhagen nach Mönchengladbach wechseln. Mit Zimmermann, der eine Alternative für die rechte Abwehrseite wäre und Tony Jantschke sowie Tobias Levels Konkurrenz machen soll, ist sich die Borussia bereits über einen Dreijahresvertrag einig. Lediglich die Ablösesumme für den 18-Jährigen ist mit dem KSC noch zu klären.

Derweil könnte Gladbach mit der möglichen Verpflichtung von Wendt ein Coup gelingen. Der 25-Jährige, zuletzt auch mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht, gilt als hochveranlagter Linksverteidiger und würde wohl Kapitän Filip Daems verdrängen. Weil sein Vertrag beim dänischen Meister ausläuft, wäre Wendt sogar ablösefrei zu haben. Seine Qualitäten hat der 14-malige Nationalspieler bereits hinreichend, in der abgelaufenen Saison auch in der Champions League, bewiesen und wäre sicherlich eine enorme Verstärkung.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 28. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu