Borussia Mönchengladbach hat angeblich Bram Nuytinck von NEC Nijmegen auf dem Zettel

Borussia MönchengladbachFür die kommende Saison wird sich Borussia Mönchengladbach wohl nach einem neuen Innenverteidiger umsehen müssen. Wie die „SZ“ Anfang der Woche vermeldete, hat der Brasilianer Dante dem Klub bereits mitgeteilt, dass er sich mit dem FC Bayern München über einen Wechsel einig sei. Sollte dem so sein, kassiert Gladbach rund 4,6 Millionen Euro. Für diese festgeschriebene Ablösesumme kann der Abwehrchef seine Fohlen verlassen.

Manager Max Eberl und Trainer Lucien Favre sehen sich daher nach möglichen Nachfolgern um. Dabei scheint man einem Bericht von „Voetbal International“ zufolge auf Bram Nuytinck von NEC Nijmegen gestoßen zu sein. Der U21-Nationalspieler der Niederlande hat bei seinem Klub noch einen laufenden Vertrag bis 2015, sein Marktwert dürfte bei rund einer Million Euro liegen. Nuytinck ist international noch ein unbeschriebenes Blatt, ob er in die Fußstapfen Dantes treten kann, darf bezweifelt werden.

Da scheinen die beiden anderen Kandidaten, über die seit Wochen spekuliert wird, schon eher der Klasse des 28-jährigen Brasilianer zu entsprechen. Denn Gladbach soll an Felipe von Standard Lüttich und Felipe Santana von Borussia Dortmund interessiert sein. Vor allem über den BVB-Innenverteidiger wird viel spekuliert. Santana möchte den deutschen Meister verlassen, da er an Mats Hummels und Neven Subotic nicht vorbeikommt. Sollte Gladbach den Brasilianer wirklich im Visier haben, müsste man mit einer Ablöse von rund fünf Millionen Euro rechnen.

Auch über Jan Kirchhoff vom FSV Mainz 05 wurde viel spekuliert, neben Gladbach sollen am 21-Jährigen auch der FC Bayern München und weitere Bundesliga-Klubs interessiert sein.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 03. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu