Bruno Labbadia trainiert VfB Stuttgart

Apr. 25, 2010 - Sinsheim, Germany - epa02131400 Hamburg's head coach Bruno Labbadia reacts during an interview before the German Bundesliga soccer match between TSG Hoffenheim and SV Hamburg at Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim, Germany, 25 April 2010. Hoffenheim won 5-1.....(ATTENTION: EMBARGO CONDITIONS! The DFL permits the further utilisation of the pictures in IPTV, mobile services and other new technologies only no earlier than two hours after the end of the match. The publication and further utilisation in the internet during the match is restricted to six pictures per match only.Bruno Labbadia wird neuer Trainer beim VfB Stuttgart. Das verkündeten die Schwaben am Sonntag. Bereits am Samstag verdichteten sich die Gerüchte, dass Jens Keller als Trainer des VfB entlassen würde. Stuttgart hatte am Freitag mit 1:2 gegen Hannover 96 verloren. Am Samstag war die Mannschaft auf den vorletzten Tabellenplatz gerutscht.

Mit Labbadia haben die Stuttgarter bereits den dritten Trainer der Saison. Christian Gross hatte die Schwaben in die Saison geführt, bevor er wegen Erfolglosigkeit entlassen wurde. Seitdem betreute Keller die Profimannschaft. In 13 Bundesligaspielen holte Stuttgart fünf Siege und kassierte fünf Niederlagen. Zumindestens in der Europa League kämpfte sich das Team ins Achtelfinale.

Labbadia hatte in seiner Karriere schon den Hamburger SV sowie Bayer Leverkusen betreut. Der 44-jährige konnte dort den ganz großen Erfolg nicht feiern. Nun soll er Stuttgart zumindest zum Klassenerhalt führen. Sein Vertrag läuft wohl vorerst bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 12. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu