Bundesliga Ergebnisse für den 12. Spieltag

Nachdem gestern am Freitag Mainz schon mit 3:1 gegen Stuttgart gewinnen konnte, folgten heute am Samstag sechs weitere Partien, wobei das Ergebnis von Leverkusen und Hamburg noch nicht feststeht. Borussia Dortmund zeigte in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg eine überragende Leistung und gewann am Ende mit 5:1 und hält damit den Anschluss an die Tabellenspitze, welche der Rekordmeister Bayern München inne hat.

Schon in der 12. Minute ging der BVB durch Mario Götze in Führung. Von da an hatte Wolfsburg nie mehr eine echte Chance. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Kagawa auf 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel war der Meister vom letzten Jahr die deutlich bessere Mannschaft auf dem Platz. Zwar gelang Wolfsburg in der 59. Minute noch der Anschlusstreffer doch schon zwei Minuten später konnte Dortmund durch Bender zum 3:1 erhöhen. Die beiden letzten Treffer für Dortmund erzielten Lewandowski und Mario Götze.

Pizarro Hattrick

Bremen spielte heute zuhause gegen Köln und gewann am Ende mit 3:2. Dies haben sie vor allem ihrem Stürmer Claudio Pizarro zu verdanken. Nach seiner Verletzung scheint er nun wieder in Topform zu sein. Zur Halbzeit lag Werder noch mit 0:2 hinten doch in der zweiten Hälfte konnte Pizarro mit einem Hattrick glänzen und somit das Spiel noch zu Gunsten von Bremen drehen.

Nürnberg erneut ohne Glück

Heute trat der 1. FC Nürnberg gegen den SC Freiburg an. Die Nürnberger hatten die Hoffnung dass sie gegen den Tabellenletzen heute mal wieder drei Punkte einfahren können. Daraus wurde leider nichts. Fast bis zum Ende stand es 1:1 Unentschieden, doch kurz vor Schluss erhielt Freiburg noch einen Foulelfmeter welcher dann Cisse für Freiburg zum 1:2 Sieg verwandelte.

Zum Abschluss nochmals alle Bundesliga Ergebnisse für den 12. Spieltag im Überblick

Mainz Stuttgart 3:1 (0:0)
Dortmund Wolfsburg 5:1 (2:0)
Bremen Köln 3:2 (0:2)
Nürnberg Freiburg 1:2 (1:1)
Hoffenheim K’lautern 1:1 (1:0)
Hertha Gladbach 1:2 (1:1)

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von pfe am 05. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu