Bundesliga: Werder Bremen und Hannover 96 interessieren sich für Zlatko Junuzovic

Zu den 15 Österreichern, die derzeit in der deutschen Bundesliga unter Vertrag stehen, könnte sich in Kürze ein weiterer gesellen. Denn Zlatko Junuzovic gilt nicht nur in der Alpenrepublik als hochtalentierter Spielmacher, sondern hat auch schon bei einigen Klubs im deutschen Oberhaus Interesse geweckt.

So halten sich seit Monaten Gerüchte über das Interesse von Hannover 96 am 23 Jahre alten Mittelfeldspieler, der noch bis Sommer 2012 bei Austria Wien unter Vertrag steht, aber trotzdem vermutlich schon im kommenden Sommer den Sprung ins Ausland wagen wird. Allerdings relativierte 96-Coach Mirko Slomka nun in einem Interview mit dem österreichischen „Kurier“ das Interesse der aktuellen Tabellenvierten der Bundesliga an Junuzovic und erklärte, dass ein Transfer wohl aus finanziellen Gründen nicht möglich sei.

„Ich hatte die Freude, ihn bei der Talksendung von ServusTV persönlich kennenzulernen. Wir haben uns gut unterhalten, er würde gerne in Deutschland spielen, kostet aber eine zu hohe Ablöse für uns. Ich bezweifle, dass wir das zahlen könnten“, so Slomka, der seinem Verteidiger Emanuel Pogatetz darüber hinaus zutrauen würde, sich beim FC Bayern, der angeblich Interesse am Innenverteidiger Hannovers haben soll, durchzusetzen.

Unterdessen soll auch der SV Werder Bremen ein Auge auf Junuzovic geworfen haben. Dort könnte der elfmalige österreichische Nationalspieler in die Fußstapfen seines Landsmanns Andreas Herzog treten, der Mitte der 90er Jahre als Spielmacher an der Weser brillierte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 04. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu