Champions League 2012: FC Basel gegen FC Bayern München – Heynckes versprüht Optimismus

FC Bayern MünchenFür den FC Bayern München geht es heute in der Champions League gegen den FC Basel um mehr als nur um eine gute Ausgangslage für das Rückspiel: Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes muss die erste echte Krise dieser Spielzeit abschütteln.

Am vergangenen Wochenende reichte es für den deutschen Rekordmeister nur zu einem 0:0 beim Tabellenletzten Freiburg. Damit hat man schon vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund. Bedenkt man, dass man zum Start in die zweite Hälfte der Saison noch drei Punkte Vorsprung hatte, kann der Auftakt durchaus als verpatzt bezeichnet werden. Gegen Basel gilt es nun den Abwärtstrend zu stoppen.

„Eins sollte man nicht machen: Den FC Bayern unterschätzen, auch nicht nach dem Samstag-Spiel“, so Jupp Heynckes am Dienstag auf der Abschlusspressekonferenz. „Wir sind sehr optimistisch nach Basel gekommen“, sagte der FCB-Chefcoach weiter. Der 66-Jährige erinnerte vor allem an den souveränen Durchmarsch in der Gruppenphase: „Wir müssen hier so agieren wie in den erfolgreichen Spielen der Gruppenphase.“

In der K.O.-Runde geht es nun um alles. Jeder kleine Fehler kann hier zum Aus führen. Angesichts des Ziels der Münchner, im Sommer im eigenen Stadion das Finale der Königsklasse zu bestreiten, wäre ein Aus gegen die Schweizer eine Katastrophe. Basel gilt es nicht zu unterschätzen, denn immerhin setzte man sich in der Gruppenphase auch gegen Manchester United durch. Grund genug für die Mannschaft des FC Bayern, den heutigen Gegner ernst zu nehmen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Basel: Sommer – P. Degen, Abraham, Dragovic, Steinhöfer – Shaqiri, Huggel, G. Xhaka, Stocker – Streller, A. Frei
Trainer: Vogel

FC Bayern München: Neuer – Rafinha, Boateng, Badstuber, Lahm – Luiz Gustavo, Kroos – Robben, T. Müller, Ribery – Gomez
Trainer: Heynckes

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 22. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu