Viertelfinale: Schalke 04 vs. Inter Mailand und ManU vs. Chelsea

Die Deutschland-Tournee scheint für Inter Mailand in eine weitere Runde zu gehen. Im Viertelfinale der europäischen Königsklasse trifft der amtierende Champion auf den einzigen im Wettbewerb verbliebenen deutschen Vertreter. Der FC Schalke bezwang im Achtelfinale souverän den spanischen Vertreter FC Valencia und kann nun eine Art Revanche für den ausgeschiedenen deutschen Rekordmeister aus München nehmen.

Die Bayern unterlagen gegen Eto´o & Co. letztlich knapp mit 2:3, nachdem sie das Hinspiel verdient mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Die Schalker nahmen das Ergebnis relativ gefasst auf, drohte doch bis zum Schluss eine viel schwierigere Aufgabe mit dem FC Barcelona.

Die Katalanen habe das vermeintlich leichteste Los gezogen, sie werden es mit dem Ex-Uefa-Cup-Sieger Schachtjor Donezk zu tun bekommen. Die Experten warnen dennoch vor jeglicher Nachlässigkeit: die Ukrainer haben eine Reihe hochkarätiger Brasilianer in ihren Reihen und schalteten zuletzt mühelos den AS Rom aus.

Zum regelrechten Showdown kommt es allerdings in England, wo mit Manchester United und dem FC Chelsea zwei große Rivalen aufeinander treffen. Für die Blues ist es bisher eine eher maue Saison, denn bisher wurde kein Titel errungen. Auch in der Liga wird es wohl nichts mehr werden, den Vorsprung von United kann außer dem FC Arsenal scheinbar niemand mehr aufholen.

Die Red Devils befinden sich voll im Soll, für wie bereits angesprochen, die Premier League an und bieten attraktiven Fussball. Die wohl einzigen Umstände, die Sir Alex Ferguson Kopfschmerzen bereiten sind die häufigen Verletzungen von Leistungsträgern wie Ferdinand und Nani, die Stammgäste im Lazarett sind.

Im letzten Viertelfinale treffen FC Tottenham Hotspur und Real Madrid aufeinander, die Madrilenen um Cristiano Ronaldo haben zuerst Heimrecht.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Arthur Brühl am 18. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu