Dynamo Dresden: Kommen Gerald Asamoah und David Odonkor?

Nach dem enttäuschenden Start in die neue Zweitliga-Saison mit der Niederlage in Cottbus und dem Unentschieden gegen Mitaufsteiger Hansa Rostock sucht Dynamo Dresden weiterhin mit Hochdruck nach Verstärkung für die Offensive, in der zuletzt Pavel Fort oft allein auf weiter Flur war.

Nun kursieren in und um Dresden sogar zwei ganz große Namen: Laut verschiedenen Medienberichten gehören die beiden Ex-Nationalspieler David Odonkor und Gerlad Asamoah zum erweiterten Kandidatenkreis. Trainer Ralf Loose bestätigte entsprechende Spekulationen inzwischen im „MDR-Hörfunk“. Beide seien für Dynamo durchaus eine Option, wobei er nicht sagen könne, inwieweit ein solcher Transfer finanzierbar ist.

Generell halte Dynamo aber immer Ausschau nach guten Spielern, die ihrerseits bereit sein müssen, die Herausforderung Dresden und zweite Liga anzunehmen.

Ob die Verpflichtung eines der beiden WM-Dritten von 2006 zustande kommt, hängt in erster Linie vom Dresdner Investorenpool ab. Noch immer bahnt sich zwischen den Investoren und Dynamo keine Einigung an und zumindest solange werden auch weder Asamoah noch Odonkor in Dresden aufschlagen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 28. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu